Sie sind hier:

Entnahme von Gestein - Mars-Rover soll bald Probe nehmen

Datum:

Der Rover "Perseverance" soll in den kommenden zwei Wochen auf dem Mars mit der Sammlung von Gesteinsproben beginnen. Noch offen ist, wann die Probe zur Erde gesendet werden soll.

Der Mars-Rover «Perseverance». Archivbild
Der Mars-Rover «Perseverance». Archivbild
Quelle: NASA/JPL-Caltech/MSSS/dpa/Archivbild

Der Rover "Perseverance" bereitet sich auf die Entnahme einer Probe von Mars-Gestein vor, die eines Tages zurück zur Erde geschickt werden soll. Der Prozess werde in den kommenden zwei Wochen beginnen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. "Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära der Planetenforschung und Entdeckung", sagte Nasa-Manager Thomas Zurbuchen.

Insgesamt werde der Prozess etwa elf Tage dauern. Wann und wie die Probe genau zur Erde geschickt werden soll, wird derzeit noch geplant.

Der Rover "Perseverance" hat auf dem Mars erstmals Kohlendioxid aus der Atmosphäre in Sauerstoff umgewandelt. Das Verfahren könnte Astronauten das Atmen auf dem Mars ermöglichen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Perseverance" befindet sich im Moment im Jezero-Krater. Wissenschaftler vermuten, dass dort vor rund 3,5 Milliarden Jahren ein tiefer See war, der sich im Laufe der Zeit mehrmals leerte und wieder füllte und geeignete Bedingungen für organisches Leben bot.

Als Neil Armstrong vor 52 Jahren die erste Probe aus dem Meer der Ruhe entnahm, begann er einen Prozess, der zu völlig neuen Erkenntnissen über den Mond führen sollte.
Thomas Zurbuchen, Forschungsdirektor

"Ich habe alle Hoffnung, dass die erste Probe von Perseverance aus dem Jezero-Krater und alle weiteren Proben dasselbe für den Mars tun werden, sagte Forschungsdirektor Thomas Zurbuchen.

Die von dem Rover gesammelten Proben sollen auf ihre chemische und mineralische Zusammensetzung hin untersucht werden um herauszufinden, ob das Gestein vulkanischen Ursprungs ist oder es sich um Sedimentgestein handelt. Zudem soll "Perseverance" nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen.

Bis die Wissenschaftler die Proben aber selbst analysieren können, wird es noch Jahre dauern: Erst in den 2030er Jahren plant die Nasa gemeinsam mit der europäischen Weltraumagentur (ESA) eine Mission, um die Proben einzusammeln und auf die Erde zurückzuholen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.