Sie sind hier:

Grünes Licht für Enthüllungsbuch - Trump-Nichte darf Buch veröffentlichen

Datum:

"Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf" - so lautet der Buchtitel von Mary Trump. Ein Gericht stimmte nun der Veröffentlichung zu.

Mary Trump, Nichte von Donald Trump, und das Cover des Enthüllungsbuches
Mary Trump, die Nichte von Donald Trump darf ihr Enthüllungsbuch über den US-Präsidenten veröffentlichen.
Quelle: AP/ Peter Serling

Die US-Präsidentennichte Mary Trump darf ihr kritisches Enthüllungsbuch an diesem Dienstag wie geplant veröffentlichen. Der Supreme Court im US-Bundesstaat New York entschied am Montag (Ortszeit), dass das Buch wie geplant am Dienstag erscheinen dürfe.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Buch bereits in großer Stückzahl ausgeliefert

Donald Trumps jüngerer Bruder, Robert Trump, hatte zuvor versucht, die Veröffentlichung zu verhindern. Seine Begründung: Mary Trump verstoße mit dem Buch gegen eine Vertraulichkeitsvereinbarung. Diese sei im Zusammenhang mit der Nachlassregelung ihres Großvaters geschlossen worden - also dem Vater des Präsidenten.

Richter Greenwald befand allerdings, dass nur der finanzielle Aspekt zur Nachlassregelung vertraulich gewesen sei. Die Veröffentlichung zu untersagen, würde keinem Zweck dienen, schrieb Richter Hal Greenwald zur Urteils-Begründung. Das Buch sei bereits in großer Stückzahl ausgeliefert worden. Zudem habe das Verfassungsrecht Vorrang über Verträge, insbesondere das Recht auf Redefreiheit aus dem Ersten Verfassungszusatz.

Trump sieht Veröffentlichung als rechtswidrig

Präsident Trump hat die geplante Veröffentlichung mit Verweis auf die Vertraulichkeitsvereinbarung als rechtswidrig bezeichnet. Laut dem Verleger Simon & Schuster erläutert die promovierte Psychologin in dem Werk, wie ihr Onkel Donald Trump "der Mann wurde, der jetzt die Gesundheit der Welt, die wirtschaftliche Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedroht".

Trump als "gefährlichster Mann der Welt"

Mary Trump sei das einzige Mitglied der Familie, "das willens ist, die Wahrheit über eine der mächtigsten und kaputtesten Familien der Welt preiszugeben", erklärte der Verleger auf seiner Webseite.

Der Titel des 240 Seiten langen Buches lautet "Too Much and Never Enough, How My Family Created The World's Most Dangerous Man" - auf Deutsch übersetzt:

Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf

In Deutschland bringt der Heyne-Verlag das Werk am 31. August auf den Markt.

Trump soll bei Uni-Zulassung geschummelt haben

Mary Trump ist die Tochter von Donald Trumps Bruder Fred, der 1981 gestorben ist. In vorab veröffentlichten Passagen des Buches schreibt Mary Trump, ihr Onkel habe jemand anderen dafür bezahlt, den Qualifikationstest für das Studium für ihn abzulegen. Donald Trump ist nach Angaben des Weißen Hauses Absolvent der Wharton School of Finance, der wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der renommierten Universität Pennsylvania.

Zudem attestiert sie ihrem Onkel, ein Narzisst zu sein. In ihrem Buch wirft sie ihrem Onkel völlige Überforderung vor. Die Corona-Pandemie, die Gefahr einer Rezession, die immer tieferen Gräben in der Gesellschaft, Donald Trumps Neigung, die Lager gegeneinander auszuspielen, und seine eigene Unsicherheit, was die Zukunft des Landes angehe, hätten zu einer beispiellos katastrophalen Lage geführt, schrieb Mary Trump.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.