ZDFheute

Missbrauch erkennen und handeln - aber wie?

Sie sind hier:

Kindesmissbrauch - Missbrauch erkennen und handeln - aber wie?

Datum:

Im Kampf gegen den Missbrauch von Kindern ist auch die Gesellschaft gefragt. Doch woran lässt sich Missbrauch erkennen? Und was kann ich bei einem Verdacht tun? Ein Überblick.

Archiv: Schatten von Händen einer erwachsenen Person und dem Kopf eines Kindes an einer Wand eines Zimmers am 12.01.2014
Quelle: dpa

Was richtet sexueller Missbrauch bei den Kindern an?

Missbrauchte Kinder reagieren ganz unterschiedlich. Die Reaktion sei abhängig vom Alter, von der Nähe zwischen Opfer und Täter und der Schwere des Missbrauchs, sagt der Kinder- und Jugendpsychiater Jörg Fegert. "Das extrem Belastende für Kinder ist, dass über ihre Bedürfnisse hinweggegangen wird."

Viele erleben dabei Todesangst und sind völlig überwältigt.
Jörg Fegert, Ärztlicher Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Uni-Klinik Ulm

Dazu kommen der massive Vertrauensverlust, wenn Täter aus dem nahen Umfeld kommen, und das Empfinden von Beschädigtsein und Ohnmacht.

Gibt es auch Spätfolgen?

Nicht immer wirke sich das Geschehen unmittelbar aus: Posttraumatische Belastungsstörungen können beispielsweise nach scheinbar unkomplizierter Verarbeitung nach einem zweiten belastenden Ereignis auftreten. Angst, sozialer Rückzug und Depressionen können laut Fegert auch erst später auftreten. Das gilt auch, wenn es um Kinderpornografie geht.

Der Missbrauchsfall von Münster macht fassungslos. Wieder stellt sich die Frage: Wie hätte das verhindert werden können.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wie kann ich Opfer sexueller Gewalt erkennen?

Missbrauch kann man Kindern oft nicht ansehen. Experten bei Polizei und Opferschutzorganisationen zufolge sind sichtbare Verletzungen eher selten. Und auch Signale der Seele sind nicht eindeutig: "Es gibt keine spezifischen Symptome die Missbrauch sichtbar machen", sagt Kinderpsychiater Fegert. Veränderungen im Verhalten können Warnsignale sein, müssen es aber nicht: Einnässen, Rückzug oder andere Auffälligkeiten können auch auf vergleichsweise banale Sorgen des Kindes zurückgehen.

Wo muss das Umfeld genauer hinschauen?

"Es müssen bestimmte Risiko-Konstellationen stärker in den Blick genommen werden", sagt Fegert. So sollten Jugendhilfe und Justizbehörden etwa bei verurteilten Sexualstraftätern gemeinsam genauer hinsehen, wenn diese in Kontakt mit Kindern kommen. Außerdem gelte es, ein weitgehendes Tabu abzubauen und den Blick zu schärfen dafür, dass auch Frauen als Mittäterinnen in Frage kommen: "Es ist eben keine Selbstverständlichkeit, dass Mütter ihre Kinder schützen."

Missbrauch vorbeugen - aber wie? Der Kriminalpsychologe Dr. Christian Lüdke im Gespräch.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Kann man Kinder wehrhafter gegen Missbrauch machen?

Die Kampagne "Missbrauch verhindern" von Polizei und der Opferschutzorganisation Weißer Ring gibt Tipps, welche Botschaften für Kinder hilfreich sein können: Dazu gehören Aussagen wie "Dein Körper gehört dir", "Wehr dich, wenn dir jemand schlechte Gefühle macht", "Auch Kinder dürfen 'Nein' sagen". Präventionsarbeit in diesem Sinne sei wichtig, habe aber ihre Grenzen dort, wo Kinder in die Fänge organisierter Verbrechensstrukturen geraten, betont Fegert.

Was sollte ich bei einem Verdacht tun?

Joachim Schneider, Geschäftsführer beim Programm Polizeiliche Kriminalprävention, rät zu schnellem Handeln:

Ergibt sich ein vielleicht auch nur vager Verdacht, ist Handeln das Gebot der Stunde. Und das besser einmal zu oft als gar nicht.
Joachim Schneider, Polizeiliche Kriminalprävention

Verdachtsfälle können bei jeder Polizeidienststelle angezeigt werden. Es gibt darüber hinaus eine Vielzahl von Hotlines oder Anlaufstellen, an die man sich wenden kann, ohne dass gleich ein Verfahren angestoßen wird.

Auf dem Informationsangebot missbrauch-verhindern.de bietet die Polizei unter anderem eine Übersicht über Fachdienststellen für Sexualdelikte und Polizeidienststellen in den Ländern. Auch Beratungsangebote werden dort aufgelistet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.