Sie sind hier:

Nach Rassismuskritik - Berliner Mohrenstraße wird umbenannt

Datum:

Nach Rassismuskritik soll die Mohrenstraße im Berliner Bezirk Mitte umbenannt werden. Begründet wurde dies damit, dass der Name "diskriminierend" sei.

U-Bahnhof Mohrenstraße
U-Bahnhof Mohrenstraße
Quelle: Reuters


Die Mohrenstraße in Berlin-Mitte soll wegen ihres rassistischen Namens in Anton-Wilhelm-Amo-Straße umbenannt werden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte auf Antrag von Grünen und SPD beschlossen, wie das Büro der BVV bestätigte.

Umbenennung der Mohrenstraße ist beschlossen

Eine Bevölkerungsbeteiligung ist nicht vorgesehen und es können auch keine alternativen Umbenennungsvorschläge eingereicht werden. Die Anrainer und die Stadtgesellschaft sollen nur zuvor informiert werden.

In dem Beschluss heißt es, das Bezirksamt werde ersucht, "unverzüglich den Vorgang zur Umbenennung zu starten". Nach heutigem Demokratieverständnis sei "der bestehende rassistische Kern des Namens belastend und schadet dem nationalen und internationalen Ansehen Berlins".

Wissenschaftler hatten Umbennennung gefordert

Anti-Rassismus-Initiativen begrüßten die Umbenennung. Berlin schreibe "Weltgeschichte", erklärte die Initiative Berlin Postkolonial. Der Verein und zahlreiche Wissenschaftler hatten eine Umbenennung gefordert, da der Name schwarze Menschen herabwürdige.

Er zeuge "von einer in unserer Gegenwart weiterwirkenden gewaltvollen deutschen und europäischen Kolonialgeschichte", hieß es in einem offenen Brief der 100 Wissenschaftler.

Das ist ein großartiger Tag: Berlin verbannt eine Beleidigung aus dem Stadtraum und ehrt mit Amo einen widerständigen Gelehrten aus Afrika.
Mnyaka Sururu Mboro, Initiative Berlin Postkolonial

Anfang Juli hatten bereits die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) entschieden, die U-Bahnstation Mohrenstraße in "Glinkastraße"umzubenennen.

Anton Wilhelm Amo

Der neue Namensgeber Anton Wilhelm Amo war der erste schwarze Gelehrte an einer deutschen Universität. Amo wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von der holländischen Ostindien-Kompanie aus dem heutigen Ghana verschleppt und an den Hof von Braunschweig-Wolfenbüttel "verschenkt".

Er promovierte 1729 in Halle und wirkte bis 1747 als Wissenschaftler an den Universitäten Halle, Wittenberg und Jena.

Der Berliner U-Bahnhof Mohrenstraße.

Berlin - U-Bahnhof "Mohrenstraße" wird umbenannt 

Der Streit dauerte einige Jahre - nun wird der Berliner U-Bahnhof "Mohrenstraße" umbenannt. Die Kontroverse über die gleichnamige Straße hält an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.