Sie sind hier:

Wahre Verbrechen - Mord im Fjord

Datum:

Im norwegischen Dörvika wird in einem Fjord in 70 Metern Tiefe ein verschnürtes Paket gefunden. Kurz zuvor hat der deutsche Auswanderer Thomas M. seine Frau als vermisst gemeldet.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Im Südwesten von Norwegen liegt der atemberaubende Lysefjord. 2014 wird er zum Mittelpunkt eines spektakulären Mordfalls. In 72 Metern Tiefe entdecken norwegische Ermittler mit Unterwasserkameras einen paketähnlichen Gegenstand. Sie befürchten, dass es sich dabei um eine verpackte Leiche handelt.

Bild einer Unterwasserkamera aus der Polizeiakte: Ein großes verschnürtes Paket am Grund des Lysefjord in Norwegen
Eine Unterwasserkamera nimmt dieses Bild eines großen verschnürrten Pakets am Grund des Lysefjord in Norwegen auf.

Alles beginnt am 19. April 2014. Bei der Polizei geht eine Anzeige ein. Der deutsche Auswanderer Thomas M. meldet seine Frau Agnes als vermisst.

Thomas und Agnes M. stammen aus Hamburg und leben seit fünf Jahren mit ihren beiden Kindern in Norwegen. Agnes arbeitet als Friseurin, Thomas als Rohrverleger. Arild Kleven und sein Kollege Ståle Osterhus haben in dem Fall ermittelt. Als die Vermisstenmeldung eingeht, machen sie sich sofort auf die Suche. Oft kommt es nämlich vor, dass sich Menschen zwischen Fjorden und Bergen verletzen und sich selbst nicht zu helfen wissen.

Suchaktion nach Agnes M. startet

An der Fähre im Örtchen Oanes beginnt die Suche nach der Deutschen. Agnes wollte in den nächsten Ort übersetzen und Freunde besuchen, doch dort kommt sie nie an. Arild Kleven befragt die Crew und Passagiere und viele Menschen mehr.

Foto des Vermissten deutschen Auswanderin Agnes M.
Wo ist Agnes M.? Hat ihr Ehemann etwas mit dem Verschwinden der zweifachen Mutter zu tun?

Der Fall scheint nicht so leicht zu lösen, wie die Ermittler es sich erhofft haben. Deshalb schalten sie die übergeordnete Polizeidienststelle im 30 Kilometer entfernten Stavanger ein. Kristin Nord-Varhaug leitet hier das Dezernat und unterstützt ihre Kollegen vor Ort mit ihrem Know-How.

Wir fuhren zu der Familie nach Hause, um mehr Informationen zu bekommen und eine Antwort darauf zu finden, wo Agnes sein könnte.
Kristin Nord-Varhaug, Ermittlerin

Dabei händigt der Deutsche Thomas M. den Beamten auch sein Tablet und Agnes iPad aus. Und er berichtet von Eheproblemen. Hat möglicherweise der Ehemann selbst etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun?

Die Auflösung des Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.