Sie sind hier:

14-Jährige aus Südbaden : Fall Ayleen: Verdächtiger gesteht Tötung

Datum:

Im Fall Ayleen sind die Ermittler einen entscheidenden Schritt weiter: Der Tatverdächtige hat die Tötung der 14-jährigen Schülerin aus Südbaden gestanden.

Im Fall der tot aufgefundenen Schülerin Ayleen sind die Ermittler offenbar einen Schritt weiter. Der Tatverdächtige hat laut Polizei zugegeben, die 14-Jährige getötet zu haben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der im Mordfall Ayleen festgenommene Tatverdächtige hat gestanden, die 14-Jährige aus Baden-Württemberg getötet zu haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen mitteilten, führte der aus Hessen stammende Beschuldigte die Ermittler außerdem zu dem an einem Feldweg im Landkreis Gießen gelegenen Tatort und zu abgelegten Kleidungsstücken des Opfers.

Ayleen verschwand am 21. Juli

Die Kleidung wird derzeit im hessischen Landeskriminalamt auf Spuren untersucht. Dem Geständnis gingen umfangreiche Ermittlungen einer 30-köpfigen Sonderkommission und der Staatsanwaltschaft Gießen voraus.

Seit der Übernahme des Falls durch die hessischen Behörden im August wurden Zeugen vernommen, Spuren ausgewertet und rechtsmedizinische sowie digitalforensische Untersuchungen vorgenommen.

Die 14-jährige Ayleen A. verschwindet am 21. Juli aus Gottenheim bei Freiburg. Tage später finden Ermittler ihre Leiche in Hessen. Ein vorbestrafter 29-Jähriger ist nun in U-Haft.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ayleen war am 21. Juli in Gottenheim im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald verschwunden und gut eine Woche später, rund 300 Kilometer entfernt, tot in einem See im hessischen Wetteraukreis gefunden worden. Noch am selben Tag nahmen die Polizei den damals 29-jährigen vorbestraften Verdächtigen in Friedrichsdorf bei Frankfurt am Main fest.

Geständnis nach stundenlangem Verhör

Der Tatverdacht gegen den Mann stützt sich vor allem auf die Auswertung von Handy-, Mobilfunkzellen- und GPS-Daten. Dadurch konnten die Ermittler ein Bewegungsprofil erstellen und sich ein Bild vom mutmaßlichen Tatablauf verschaffen. Außerdem wurden persönliche Gegenstände der 14-Jährigen in seiner Wohnung gefunden.

Zunächst bestritt der Mann die Tat. Aufgrund der Beweislast räumte er laut Ermittlern am vergangenen Freitag bei einer mehrstündigen Vernehmung ein, den Tod der Jugendlichen in der Nacht vom 21. auf den 22. Juli durch körperliche Gewalteinwirkung herbeigeführt und den Leichnam anschließend im Teufelssee bei Echzell versenkt zu haben.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Jugendliche ihren Heimatort lebend verlassen hatte und erst in Hessen getötet wurde. Dem Beschuldigten werden nach früheren Angaben ein Mord aus Verdeckungsabsicht sowie sexuelle Nötigung vorgeworfen.

Tatverdächtiger war zehn Jahre in Psychiatrie

Laut Behörden lernten sich der Beschuldigte und Ayleen im Internet kennen. Aus ermittlungstaktischen Gründen machen Polizei und Staatsanwaltschaft derzeit keine weiteren Angaben zur Vorgeschichte der Tat, den genauen Todesumständen und zur Motivlage.

Der jetzt geständige Tatverdächtige wurde als Jugendlicher im Jahr 2007 wegen eines versuchten Sexualdelikts in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Laut Urteil des Amtsgerichts Wetzlar hatte er ein elfjähriges Mädchen angegriffen.

Er wurde wegen eines versuchten sexuellen Missbrauchs und gefährlicher Körperverletzung in der Einrichtung untergebracht. Erst im Jahr 2017 wurde er entlassen. Danach stand er fünf Jahre lang unter Führungsaufsicht, die Ende Januar 2022 auslief.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.