Sie sind hier:
FAQ

Mücken, Bienen, Wespen : Was man bei Insektenstichen tun kann

Datum:

Wespen, Bienen, Mücken: Insekten sind im Sommer überall, Stiche kaum vermeidbar. Oder? Was hilft, was schützt - und wann Sie zum Arzt sollten.

Was hat mich gestochen?

Grundsätzlich lassen sich Insekten in zwei Kategorien einteilen. Die einen stechen, um Blut zu saugen, als Nahrung und für ihre Fortpflanzung. Zu den Blutsaugern gehören etwa Stechmücken, Kriebelmücken und Bremsen. Die anderen stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Zu diesen wehrhaften Insekten gehören etwa Wespen, Bienen und Hornissen.

Die Grafik zeigt, wann und warum welche Insekten stechen
Quelle: European Centre for Disease Prevention and Control; Umweltbundesamt; Purdue University; Länderinstitut für Bienenkunde; BUND; AOK; Lehmann et al.: The early bee catchest he flower - circadian rhythmicity influences learning performance in honey bees (2011)

An den Stichen allein lässt sich nur schwer erkennen, welches Insekt genau gestochen hat. Der größte Unterschied zwischen Blutsaugern und wehrhaften Insekten: die Schmerzen beim Stich oder Biss.

Blutsaugende und wehrhafte Insekten - die Grafik zeigt die Unterschiede
Quelle: AOK; Prof. Franziska Rueff, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie München; Nabu

Was schützt vor Insektenstichen?

Auch hier ist zwischen den blutsaugenden und wehrhaften Insekten zu unterscheiden. Wer sich entsprechend schützt, kann das Risiko eines Stichs oder Bisses deutlich reduzieren:

Die Grafik zeigt, welche Schutzmaßnahmen gegen welche Insekten helfen
Quelle: Techniker Krankenkasse; Umweltbundesamt; Prof. Franziska Rueff, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie München; Nabu

Was tun, wenn ich doch gestochen wurde?

Auch wenn es schwerfällt, sollte am Stich nicht gekratzt werden. Durch Jucken verteilt sich das Insektengift weiter. Was gegen den Juckreiz und die Schwellung hilft:

  • desinfizieren, damit sich die Wunde nicht entzündet
  • kühlen
  • Hausmittel: aufgeschnittene rohe Zwiebel, Essigwasser, Zitrone
  • Antihistaminika und Kortison-Cremes

Auch elektronische Stichheiler können helfen. Sie erhitzen den Bereich um den Stich, was die Eiweiße des Insektengifts zerstört.

Wer von einer Biene gestochen wird, muss unter Umständen den Stachel entfernen, den die Biene beim Stich verliert. Er sollte mit einer flachen Karte herausgeschoben werden, um nicht noch mehr Gift in die Wunde zu drücken.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Zu kritischen Situationen, die ärztlich abgeklärt werden sollten, zählen:

  • entzündete und eiternde Stiche
  • Fieber, Schwindel und Erbrechen
  • großflächige Schwellungen und Rötungen
  • Atemnot, Schwindel, Blässe oder Kribbeln
  • Stiche oder Bisse im Mund oder Rachen

Können Insekten in Deutschland Krankheiten übertragen?

In der Regel sind Stiche und Bisse von Insekten in Deutschland zwar unangenehm, aber harmlos. Die einzige Krankheit, die von Stechmücken übertragen werden kann - und auch das nur äußerst selten - ist das West-Nil-Fieber.

Redaktion: Kevin Schubert
Design im Auftrag des ZDF: Jens Albrecht

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.