Sie sind hier:

Nachruf auf Kobe Bryant - Mit Kobe Bryant stirbt eine Ikone des Basketballs

Datum:

Kobe Bryant war kein guter, kein sehr guter Basketballer - er war einer der größten, die der Sport je gesehen hat. Nun ist die "Black Mamba" tot. Aber als Ikone unsterblich.

NBA-Star Kobe Bryant (Archiv 2012)
NBA-Star Kobe Bryant (Archiv 2012)
Quelle: Reuters

Kobe Bryant war einer der Größten, die dieser Sport jemals gesehen hat. "Kobe Bryant oder Michael Jordan?" - das ist oft die Frage, wenn es darum geht, den besten Spieler aller Zeiten zu benennen. 

Er steht auf Platz vier der "ewigen Scorerliste" - 33.643 Punkte hat er erzielt. Erst in der Nacht zum Sonntag hatte Superstar LeBron James, der mittlerweile ebenfalls bei den L.A. Lakers spielt, sein Idol in dieser Liste überholt.

Bryant wurde 18-mal ins All Star-Team der NBA gewählt, wurde Olympiasieger 2008 und 2012 mit dem Team USA und feierte fünf Meisterschaften mit den Los Angeles Lakers. Er spielte nie für eine andere Mannschaft. Der Mann, der in Philadelphia geboren wurde und in Europa aufwuchs. Schon sein Vater war NBA-Spieler, seine Mutter Profi-Trainerin. 

Auf dem Feld gefürchtet

Kobe Bryants Spitzname: "Black Mamba". Er hatte ihn sich selbst gegeben. In der dunkelsten Phase im Leben des Superstars. Eine Hotelangestellte hatte ihn 2003 der Vergewaltigung bezichtigt, die Vorwürfe im Gerichtsverfahren aber nicht mehr erhoben. Sein Image nahm dennoch enormen Schaden, Sponsoren kündigten Verträge, die Auswärtsspiele der Lakers wurden für ihn zum Spießrutenlauf. Später sagte er: "Ich musste mich irgendwie teilen. Kobe hat die persönlichen Dinge geregelt, die "Black Mamba" alles auf dem Feld".

Dort wurde er von Gegnern und Mitspielern gleichermaßen gefürchtet. Seine basketballerischen Qualitäten verhalfen den Lakers zu Siegen und Titeln. Sein Arbeitseifer, sein Ethos dagegen überforderte mitunter seine Teamkollegen und Trainer. Keiner arbeitete so hart wie Kobe Bryant. Aber seine Einstellung machte ihn zu diesem einzigartigen Spieler, begründeten eine Dynastie seiner Lakers.

Am 13. April 2016 machte Kobe Bryant sein letztes Spiel - und erzielte noch einmal 60 Punkte, zum sechsten Mal in seiner Karriere 60 oder mehr Punkte. Er hatte sein Karriereende lange angekündigt. Mittlerweile wurde er auch wieder in den anderen NBA-Hallen gefeiert und in seiner letzten Saison überall groß verabschiedet. Seine Abschiedsrede im Staples Center, der Heimspielstätte der Lakers, endete er mit den Worten "Mamba out".

Trainer seiner Tochter Gianna

Sein Leben nach der großen Karriere war in vollem Gang. Für sein Drehbuch zu einem Kurzfilm, natürlich über Basketball, bekam er einen Oscar. Der neuen Generation der NBA-Superstars um den Griechen Giannis Antetokounmpo oder Luka Doncic aus Slowenien gab er im Sommer Trainingsstunden.

Kobe Bryant und seine Tochter Gianna (Juli 2019)
Kobe Bryant und seine Tochter Gianna (Juli 2019)
Quelle: USA Today Sports

Bryant stand auch als Trainer an der Seitenlinie und coachte das Schulteam seiner 13 Jahre alten Tochter Gianna. Mit ihr kam er wieder als Zuschauer zu den Lakers-Heimspielen. Er mochte zwar den Rummel um seine Person nicht, aber seine "Mambacita", wie er Gianna nannte, liebte Basketball so sehr. Sie war ebenfalls unter den Opfern des Hubschrauberabsturzes.

Seinen Sport auf ein anderes Level gehoben

Jeder, der sich auch nur ein bisschen für Basketball interessiert, dürfte größten Respekt haben vor dem sportlichen Werk Kobe Bryants. Einem Basketballer, der seinen Sport auf ein anderes Level gehoben hat. Der das aber nur schaffen konnte, weil er selbst ein Spieler war, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hatte. Kobe Bryant war eine Ikone des Sports und wird es bleiben. 

Trainer, Spieler, Fans - sie weinten, als sie vom Tod Kobe Bryants hörten. Die Sportwelt, nicht nur der Basketball, hat einen der Größten verloren. Kobe Bryant wurde nur 41 Jahre alt.

Menschen gedenken NBA-Star Kobe Bryant in Los Angeles
Menschen gedenken NBA-Star Kobe Bryant in Los Angeles
Quelle: Reuters

Nicht nur Amerikas Sportwelt trauert um einen ihrer allergrößten Stars - und mit ihr Prominente, von denen sich viele per Twitter geäußert haben:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.