Sie sind hier:

Mondmission "Artemis" : Nasa plant weiteren Startversuch für Samstag

Datum:

Die Nasa plant am Samstag einen weiteren Startversuch der unbemannten Mondmission "Artemis". Zuvor war ein Versuch wegen technischer Probleme abgebrochen worden.

Ein neuer Startversuch für die unbemannte Rakete könnte am Samstag unternommen werden, so die NASA. Die Artemis 1 konnte am Montag wegen technischer Probleme nicht starten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach dem fehlgeschlagenen Start der unbemannten Mondmission "Artemis" sieht die US-Raumfahrtbehörde Nasa nun Samstag als nächstmöglichen Starttermin. Das Team habe nach den Problemen am Montag beschlossen, den Ladevorgang mit Treibstoff zu verändern, erklärte Missionsmanager Mike Sarafin am Dienstag (Ortszeit).

Der Start war unter anderem wegen eines Triebwerk-Lecks, einer zu hohen Temperatur von einem der vier Triebwerke und wegen Wetterproblemen missglückt. Nun sollen die Triebwerke früher im Startprozess heruntergekühlt werden.

ZDF-Korrespondentin Susanne Freitag mit den Reaktionen zur Absage des Starts.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Wetter könnte Nasa-Plan erneut durchkreuzen

Auch der Start Samstagnachmittag (Ortszeit) am Weltraumbahnhof Cape Canaveral könnte wegen des Wetters aber noch abgesagt werden, hieß es weiter. Um 14:17 Uhr (20:17 Uhr deutscher Zeit) beginne ein zweistündiges Zeitfenster für einen möglichen Start.

Ursprünglich hatte die Nasa Freitag und Montag als Startalternativen genannt. Der rund 40 Tage dauernde unbemannte Testflug "Artemis I" soll die Rückkehr zu bemannten Flügen zum Mond einläuten.

Auf der Illustration ist im vorderen Teil des Bildes die orbitale Raumstation der Artemis Mission zu sehen. Dahinter reihen sich der Mond und der Mars auf.

Nachrichten | Panorama - Reise zu Mond und Mars: Mission Artemis in 3D 

Die Nasa startet in eine neue Ära: Mit der Artemis-Mission sollen erstmals seit 50 Jahren wieder Menschen auf dem Mond landen. Tippen Sie hier – und erleben Sie die Reise in 3D.

Bemannte "Artemis II"-Mission frühestens 2025

Frühestens 2025 will die Nasa mit ihrer Mission "Artemis II" wieder Menschen dorthin schicken, erstmals auch eine Frau und eine nicht-weiße Person. Schon bei früheren Tests waren Probleme aufgetreten und der ursprüngliche Zeitplan hatte sich verzögert. Die "Artemis"-Flüge sollen langfristig auch der Vorbereitung von bemannten Missionen zum Mars dienen.

Die Testrakete sollte ohne Crew starten. Dies dient als Probe, um bald Menschen erneut in Richtung Mond zu schicken.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.