Sie sind hier:

Aufgenommen von "Perseverance" : Helikopter-Töne vom Mars

Datum:

Der Mars-Rover "Perseverance" hat bei einer Fahrt über den Mars Tonmaterial aufgenommen. Jetzt hat die Nasa die Aufnahmen veröffentlicht - die ersten ihrer Art.

Mars-Hubschrauber «Ingenuity»
Der Hubschrauber "Ingenuity" erkundet die Mars-Oberfläche.
Quelle: NASA/JPL-Caltech/dpa

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine erste Ton-Aufnahme von einem Flug des Mars-Hubschraubers "Ingenuity" veröffentlicht. Der Rover "Perseverance", mit dem der Mini-Hubschrauber im Februar auf dem Mars gelandet war, habe die Töne Ende April beim vierten Flug von "Ingenuity" mit einem seiner Mikrofone aufgenommen, teilte die Nasa mit.

Hier können Sie hören, welche Töne "Perseverance" von "Ingenuity" mitgeschnitten hat.

Erstmals Geräusche bei Mars-Flug aufgezeichnet

Es handele sich um die erste Audio-Aufnahme von einem Mars-Flug und um die erste, die ein Raumfahrzeug auf einem anderen Planeten von einem anderen Raumfahrzeug gemacht habe.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Besonders gut hören kann man den Hubschrauber allerdings nicht: "Perseverance" (zu Deutsch etwa "Durchhaltevermögen") nahm die Töne aus rund 80 Meter Entfernung auf. Zusätzlich dämpfen und übertönen die dünne Mars-Atmosphäre und der Wind die Fluggeräusche.

Aber schon das wenige, was man hören könne, sei eine "sehr gute Überraschung" und eine "Goldmine für das weitere Verständnis der Mars-Atmosphäre", sagte Wissenschaftler David Mimoun.

Erleichterung bei der Nasa: Nach einem gescheiterten Anlauf neuartiger Raketen-Triebwerke im Januar lief ein neuer Test positiv: Alle Triebwerke der Rakete zündeten gleichzeitig.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mars-Rover soll nach Spuren mikrobiellen Lebens suchen

"Perseverance" hatte zuvor bereits Audio-Aufnahmen von seiner Landung, vom Ausprobieren seines Lasers und von einer Fahrt über den Mars zur Erde geschickt. Der Rover sowie der Hubschrauber "Ingenuity" waren Ende Februar - nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern - mit einem riskanten Manöver in einem ausgetrockneten Mars-See aufgesetzt.

Entwicklung und Bau des rund 2,5 Milliarden Dollar (rund 2,2 Milliarden Euro) teuren Rovers hatten acht Jahre gedauert. Er soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.

"Ingenuity" war am 19. April zum ersten Mal abgehoben - und hatte damit als erstes Luftfahrzeug einen Flug auf einem anderen Planeten absolviert. Seitdem ist der Hubschrauber bereits drei weitere Male abgehoben. Seine ursprünglich auf rund 30 Tage angelegte Mission ist zunächst um rund 30 Tage verlängert worden.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.