Sie sind hier:

"Vorsätzlicher Bombenvorfall" - Hausdurchsuchung nach Explosion in Nashville

Datum:

Nach der Explosion eines Wohnmobils in der US-Stadt Nashville haben Behörden ein Haus durchsucht. Laut Staatsanwaltschaft gibt es mehr als 500 Hinweise aus der Bevölkerung.

In Nashville hat die Polizei nach der Explosion eines Wohnmobils ein Haus durchsucht. Die Ermittler gehen von einem gezielten Anschlag aus. Drei Menschen wurden verletzt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Ermittlungen nach der gewaltigen Explosion eines Wohnmobils in der US-Country-Hochburg Nashville laufen auf Hochtouren. Der örtliche FBI-Chef Douglas Korneski erklärte vor Journalisten, inzwischen seien rund 250 Beamte vor Ort im Einsatz.

Nach Angaben der Bundespolizei FBI wurde am Samstagabend (Ortszeit) ein Haus in einem Vorort im Südosten der Stadt durchsucht. FBI-Ermittler Korneski äußerte sich "ziemlich zuversichtlich", dass die Behörden die Hintergründe des Vorfalls und den Schuldigen finden werden: "Wir brauchen einfach nur Zeit."

Gouverneur: Ausnahmezustand ausrufen

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gingen bis Samstag mehr als 500 Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Vorfall ein. Ermittlungschef Korneski sprach von einem "riesigen Tatort", durch die Detonation seien Beweisstücke über mehrere Häuserblocks hinweg verteilt worden.

Der Gouverneur von Tennessee, Bill Lee, forderte den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump auf, in dem Bundesstaat den Ausnahmezustand auszurufen, um rasch Bundesmittel freizumachen. Zuvor hatte sich Lee vor Ort ein Bild der Lage gemacht.

Wohnmobil in Innenstadt als Autobombe eingesetzt

Am Weihnachtsmorgen hallten aus einem Wohnmobil dringende Warndurchsagen durch die Innenstadt von Nashville, wenig später explodierte das Fahrzeug und richtete massiven Sachschaden an.

Erst eine Warndurchsage, ein Countdown, dann detoniert eine Bombe in der Innenstadt von Nashville, Tennessee. Das FBI ermittelt – noch sind viele Fragen ungeklärt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Polizeichef John Drake erklärte, Beamte seien am frühen Morgen nach Berichten über angebliche Schüsse an den Tatort gekommen. Dann begannen Durchsagen, die offenbar von dem Wohnmobil ausgingen, mit denen alle Anwohner wegen einer bevorstehenden Explosion zur Evakuierung aufgefordert wurden.

Obwohl Beamte vor Ort zahlreiche Bewohner zum Verlassen ihrer Wohnungen auffordern konnten, wurden drei Menschen verletzt. Das Wohnmobil wurde laut Polizei offenbar gezielt als Autobombe eingesetzt. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar.

Warnung vor der Explosion

Es war zunächst unklar, ob sich jemand in dem Wohnmobil befunden hatte. Die Polizei habe am Tatort menschliches Gewebe gefunden, das nun analysiert werde, so Drake. Im Hinblick auf die Warnungen vor der Explosion sagte er:

Ich will nicht spekulieren, aber man würde vermuten, dass diese Person nicht verletzen, sondern zerstören wollte.
John Drake, Polizeichef Nashville

Auch der Zeitpunkt der Explosion legte nahe, dass es bei der Tat wohl nicht darum ging, möglichst viele Menschen zu treffen: Am Weihnachtsfeiertag gegen 6.30 Uhr morgens waren die Straßen so gut wie leergefegt - an einem Werktag zu späterer Stunde halten sich dort aber viele Menschen auf.

Menschen in den USA feiern Engagement der Polizisten

"Die USA feiern nach der verheerenden Explosion von Nashville vor allem die Polizisten, die von Haus zu Haus liefen und das Viertel blitzschnell evakuierten, während aus dem Wohnmobil der Countdown bis zur Explosion dröhnte", beschreibt ZDF-Reporter Peter Theisen aus dem Studio Washington die Reaktion der Menschen im Land.

Diese sechs Frauen und Männer, die ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten und so Dutzende Menschenleben retteten, sorgen so mitten im Chaos von Nashville für eine Art Weihnachtsmärchen.
Peter Theisen, ZDF-Studio Washington

Trump und Biden über Vorfall informiert

Der amtierende US-Präsident, der Republikaner Donald Trump, und der gewählte Präsident, der Demokrat Joe Biden, wurden getrennt über die Explosion unterrichtet, wie ihre Büros mitteilten.

Beide dankten den Rettungskräften und wünschten den Verletzten eine rasche Genesung.

Der designierte US-Präsident Biden hat an die Bürger appelliert, Weihnachten mit wenigen Familienmitgliedern zu feiern. Ein schnelles Ende der Corona-Pandemie sei nicht in Sicht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.