Sie sind hier:

Molekularbiologen ausgezeichnet - Medizin-Nobelpreis für neu entdeckte Sensoren

Datum:

Sie haben eine neue Klasse von Sensoren im Körper entdeckt und bekommen dafür den Nobelpreis für Medizin: David Julius aus den USA und Ardem Patapoutian aus dem Libanon.

David Julius und Ardem Patapoutian werden den Medizin-Nobelpreis erhalten. Sie erforschten, wie Nervenimpulse ausgelöst werden, damit die Haut auf Temperatur und Druck reagiert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an David Julius (USA) und den im Libanon geborenen Forscher Ardem Patapoutian für ihre Entdeckung von Rezeptoren für Temperatur und Berührung im Körper. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit. Das Wissen werde genutzt, um Behandlungen für eine Reihe von Krankheiten zu entwickeln, darunter chronische Schmerzen.

Die bahnbrechenden Entdeckungen durch die diesjährigen Nobelpreisträger "haben es uns ermöglicht zu verstehen, wie Wärme, Kälte und mechanische Kräfte die Nervenimpulse auslösen, die es uns ermöglichen, die Welt um uns herum wahrzunehmen und uns an sie anzupassen", hieß es vom Komitee.

Ein Geheimnis der Natur damit entschlüsselt

"Dies entschlüsselt wirklich eines der Geheimnisse der Natur", sagte der Generalsekretär des Gremiums, Thomas Perlmann. "Es ist tatsächlich etwas, das sehr wichtig für unser Überleben ist, also ist es eine sehr wichtige und tiefgründige Entdeckung."

Die Forscher verwendeten demnach druckempfindliche Zellen, um eine neue Klasse von Sensoren zu entdecken, die auf mechanische Reize in der Haut und in inneren Organen reagieren.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Neue Klasse von Sensoren entdeckt

Der 65-jährige David Julius nutzte Capsaicin, eine scharfe Verbindung aus Chilischoten, die ein brennendes Gefühl hervorruft, um einen Sensor in den Nervenenden der Haut zu identifizieren, der auf Hitze reagiert. Julius ist Professor an der Universität von Kalifornien in San Francisco.

Ardem Patapoutian entdeckte mithilfe druckempfindlicher Zellen eine neue Klasse von Sensoren, die auf mechanische Reize in der Haut und in inneren Organen reagieren. Er wurde 1967 in Beirut geboren und kam als Jugendlicher nach Los Angeles, derzeit forscht er am Scripps Research in La Jolla (Kalifornien).

Kurzporträts der Medizin-Nobelpreisträger 2021

Nobelpreis beinhaltet Preisgeld, Urkunde und Goldmedaille

Der Nobelpreis gilt international als einer der wichtigsten wissenschaftlichen Auszeichnungen. Er beinhaltet zehn Millionen Schwedische Kronen (knapp eine Million Euro). Hinzu kommen eine Urkunde und eine Goldmedaille. Das Geld stammt aus dem Nachlass des Nobelpreis-Stifters Alfred Nobel.

Seit 1901 haben 222 Menschen den Medizin-Nobelpreis erhalten, darunter 12 Frauen. Der erste ging an den deutschen Bakteriologen Emil Adolf von Behring für die Entdeckung einer Therapie gegen Diphtherie. 1995 erhielt als erste und bislang einzige deutsche Frau Christiane Nüsslein-Volhard diese Auszeichnung.

Die Medizin-Nobelpreisträger der letzten zehn Jahre im Überblick:

Die feierliche Vergabe aller Auszeichnungen findet traditionsgemäß am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel. Wegen der Corona-Pandemie werden die Auszeichnungen in den Wissenschaftskategorien sowie der Literatur-Preis dieses Jahr erneut nicht im Rahmen einer großen Zeremonie in Stockholm, sondern in den jeweiligen Heimatländern der Ausgezeichneten überreicht.

So geht es weiter in der Nobelpreis-Woche:

Eine Medaille mit dem Konterfei von Alfred Nobel. Archivbild

Verkündung der Preisträger - Start in Nobelwoche mit Medizin-Auszeichnung 

Es ist wieder Nobelpreis-Zeit: Wer die Auszeichnungen in diesem Jahr erhält, entscheidet sich in diesen Tagen in Stockholm und Oslo. Den Anfang macht der Medizin-Nobelpreis.

Bereits am vergangenen Mittwoch waren die Träger der diesjährigen Alternativen Nobelpreise von der Right Livelihood Stiftung bekanntgegeben worden.

Die Juristin Marthe Wandou aus Kamerun

Alternative Nobelpreise - Auszeichnung für Graswurzel-Aktivisten 

Kampf für Menschenrechte und Umwelt: Die Alternativen Nobelpreise gehen an Aktivistinnen und Aktivisten aus Kamerun, Russland, Kanada und eine Umweltschutzorganisation aus Indien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.