Sie sind hier:

Deutscher Forscher ausgezeichnet - Physik-Nobelpreis geht an Klimamodellierer

Datum:

Der Physik-Nobelpreis 2021 geht an den Deutschen Forscher Klaus Hasselmann und Syukuro Manabe aus den USA. Sie teilen sich den Preis mit Giorgio Parisi.

Der Nobelpreis für Physik geht unter anderem an den deutschen Forscher Klaus Hasselmann und Syukuro Manabe aus den USA. Ausgezeichnet werden ihre Modelle zum Erdklima.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Deutschen Klaus Hasselmann, Syukuro Manabe (USA) und den Italiener Giorgio Parisi für physikalische Modelle zum Erdklima. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Preise für Klimaforschung und Studien zu Chaos

"Drei Preisträger teilen sich den diesjährigen Nobelpreis für Physik für ihre Studien zu chaotischen und scheinbar zufälligen Phänomenen. Syukuro Manabe und Klaus Hasselmann legten den Grundstein für unser Wissen zum Klima der Erde und wie die Menschheit es beeinflusst", stellte die Akademie fest.

Giorgio Parisi werde für seinen revolutionären Beitrag zur Theorie von ungeordneten Stoffen und zufälligen Prozessen ausgezeichnet.

Physik-Nobelpreisträger 2021:  Syukuro Manabe (USA), Klaus Hasselmann (Deutschland) und Giorgio Parisi (Italien)
Physik-Nobelpreisträger 2021: Syukuro Manabe (USA), Klaus Hasselmann (Deutschland) und Giorgio Parisi (Italien).
Quelle: Physik-Nobelpreisträger 2021

Die Auszeichnung ist mit zehn Millionen Kronen (rund 985.000 Euro) dotiert und wird für bahnbrechende Forschungen und nicht für eine Lebensleistung vergeben. Sie kann auf bis zu drei Personen verteilt werden. Übergeben werden die Preise am 10. Dezember, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel.

ZDF-Moderator Terli über Hasselmanns Arbeit

"Die Methoden Klaus Hasselmanns führten zu einem Computermodell, dass zum ersten Mal die Wechselwirkung zwischen Klima und Wetter betrachtete", stellt ZDF-Wettermoderator Özden Terli fest. "Er zeigte, dass es möglich ist die Erwärmung unseres Planeten zu modellieren, auch wenn das tägliche Wetter starken Schwankungen unterliegt – also chaotisch ist."

Besonders wichtig für die Wissenschaft, aber auch letztlich für Meteorologen sei: "Er konnte zeigen das die Ursache der Erhitzung des Planeten auf das Kohlendioxid aus der Verbrennung fossiler Energieträger beruht."

Daraus lässt sich einfach ableiten was zu tun ist, um das Klima zu schützen und das wurde letztlich auch im Pariser Klimaabkommen festgehalten.
Özden Terli, ZDF-Wettermoderator

"Wie dramatisch die Erhitzung und dessen Folgewirkungen sind, ist vor kurzem noch vom Weltklimarat in seinem aktuellen Bericht dargestellt worden und dass die Veränderungen gravierend sind und rasant ablaufen."

Die Auszeichnung mit dem diesjährigen Nobelpreis für Physik hat Professor Klaus Hasselmann unerwartet erreicht. Er hoffe, dass so die Klimaproblematik mehr Aufmerksamkeit bekomme.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Parisi: Müssen dringend gegen Klimakrise vorgehen

Physik-Nobelpreisträger Parisi hält den Kampf gegen die Klimakrise wenige Wochen vor der Weltklimakonferenz COP26 für äußerst dringend. Es sei sehr dringend, dass klare und sehr kraftvolle Entscheidungen getroffen würden. Während der Bekanntgabe stellte er telefonisch gegenüber Reportern fest:

Es ist klar, dass wir für künftige Generationen jetzt sehr schnell handeln müssen.
Giorgio Parisi, Physik-Nobelpreisträger

Thors Hans Hansson vom zuständigen Nobelkomitee sagte, diejenigen Entscheidungsträger in der Welt, die die Botschaft des Klimawandels immer noch nicht begriffen hätten, würden dies vermutlich auch in Zukunft nicht tun.

Der Generalsekretär der Akademie, Göran Hansson, ergänzte, der Kampf gegen den Klimawandel basiere auf soliden wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Das sind die Physik-Nobelpreisträger 2021:

Die Physik-Nobelpreisträger der letzten Jahre im Überblick:

Im vergangenen Jahr waren der Deutsche Reinhard Genzel, der Brite Roger Penrose und die Amerikanerin Andrea Ghez mit dem Preis geehrt worden. Ein Überblick über die Preisträger der letzten zehn Jahre:

So geht es weiter in der Nobelpreis-Woche:

Gestern war der Nobelpreis für Medizin an David Julius aus den USA und Ardem Patapoutian aus dem Libanon verliehen worden. Sie entdeckten eine neue Klasse von Sensoren im Körper.

Für Mittwoch wird die Entscheidung über die Verleihung des Nobelpreises für Chemie erwartet, am Donnerstag steht die Bekanntgabe des Literaturnobelpreises an und am Freitag wird verkündet, wer den Friedensnobelpreis erhält. Der Preis für Wirtschaft, der streng genommen kein Nobelpreis ist, wird am kommenden Montag bekanntgegeben.

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an David Julius (USA) und an den im Libanon geborenen Forscher Ardem Patapoutian. Die beiden Wissenschaftler haben Zellrezeptoren entdeckt, über die Menschen Temperaturen und Berührungen wahrnehmen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.