Sie sind hier:

Jährlicher Konsum nimmt zu - Jeder Deutsche isst fast zehn Kilo Nudeln

Datum:

Pasta wird immer populärer: Insgesamt verzehrten die Deutschen zuletzt fast 800.000 Tonnen Nudeln im Jahr. Vor allem im Corona-Jahr 2020 gab es eine große Nudel-Nachfrage.

Keine Nudeln sind in Deutschland so gefragt wie italienische.
In der Corona-Zeit sind Nudeln in Deutschland besonders beliebt.
Quelle: Bernd Wüstneck/dpa

In Deutschland werden immer mehr Nudeln gegessen: Aktuell liegt der Pro-Kopf-Verbrauch laut Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft (VGMS) in Berlin bei fast zehn Kilogramm im Jahr. Vor zehn Jahren waren es demnach erst acht Kilo gewesen, vor 30 Jahren um die fünf Kilo.

Nudeln erfreuen sich kontinuierlich einer steigenden Nachfrage.
Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft (VGMS)

Hohe Pasta-Nachfrage in der Pandemie

Insgesamt verzehrten die Deutschen zuletzt fast 800.000 Tonnen Nudeln im Jahr. Die Hälfte davon wird importiert, vorwiegend aus Italien. Süddeutsche essen laut VDGS häufiger Pasta als Norddeutsche. "Familien kaufen sie öfter, schließlich sind Nudeln das Lieblingsessen der meisten Kinder."

In der Corona-Zeit mit ihren Lockdowns erfreuten sich Nudeln besonderer Beliebtheit. So wurden angesichts der Pandemie im Jahr 2020 laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden nicht nur 75 Prozent mehr Desinfektionsmittel als im Jahr davor produziert, sondern eben auch 20 Prozent mehr Nudeln. Sie seien nun mal, so die Statistiker lebensnah, "ein beliebtes Lebensmittel zur Bevorratung oder für die schnelle Zubereitung einer Mahlzeit".

Im Corona-Jahr 2020 gab es sicherlich eine außergewöhnliche Nachfragesteigerung. 2021 erwarten wir ein Wachstum im Normalbereich, wie in den Jahren zuvor auch.
Verband der Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft (VGMS)
Coronakrise: Besonders gefragte Lebensmittel
Besonders gefragte Lebensmittel in der Corona-Krise.

Vor 60 Jahren eroberte Mirácoli den Markt

Vor 60 Jahren kam der Spaghettigericht-Baukasten Mirácoli auf den Markt - und der Nudel-Siegeszug in Deutschland begann. Das Halbfertiggericht galt in den 60er Jahren als Küchenwunder und wurde zum festen Bestandteil auf dem Speiseplan. Zuletzt geriet Mirácoli jedoch in die Kritik: Die Soßen- und Kräutermenge wurde reduziert, der Preis blieb jedoch gleich - 2020 wurde es zur "Mogelpackung des Jahres" gekürt.

Mittlerweile wächst der Markt auch für neue Pasta-Sorten - im Zuge des Low-Carb-Trends (weniger Kohlenhydrate, mehr Proteine) gibt es gefühlt an jeder Ecke Nudeln aus Linsenmehl oder Kichererbsen. Alternativ sind Gemüsenudeln angesagt. Mit dem Spiralschneider im Handumdrehen aus Zucchini gedrehte Nudeln heißen dann Zoodles.

Doku | ZDFzeit - Nelson Müllers Nudel-Check 

Ob mit Tomaten- oder Bolognese-Soße, nach italienischer oder schwäbischer Art - Nudeln sind bei Alt und Jung beliebt. Aber sie gelten auch als ultimative Dickmacher. Stimmt das wirklich?

Videolänge
43 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.