ZDFheute

Oppenau: Polizei rechnet mit längerer Suche

Sie sind hier:

Fahndung im Schwarzwald - Oppenau: Polizei rechnet mit längerer Suche

Datum:

Ein bewaffneter Mann nimmt Polizisten die Dienstwaffen ab und flüchtet. Ein Großaufgebot sucht nach ihm - bisher ohne Erfolg. Und die Polizei rechnet mit einer längeren Fahndung.

In der Region Oppenau im Schwarzwald sucht die Polizei weiter mit einem Großaufgebot nach einem bewaffneten Mann, der bei einer Kontrolle vier Polizisten entwaffnet hatte.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der bewaffnete Räuber von Oppenau ist weiter auf der Flucht. Seit Montag wird der Beschuldigte mit nationalem und europäischem Haftbefehl gesucht. In einer Pressekonferenz betonte der Offenburger Polizeipräsident Reinhard Renter: "Wir werden nicht nachlassen". Aktuell seien rund 200 Polizisten im Einsatz: "Wir haben einen langen Atem."

Am Montag hätten bis zu 440 Beamte, darunter Spezialkräfte, das unwegsame und steile Waldgelände im Ortenaukreis umstellt und durchsucht sowie das Städtchen Oppenau gesichert.

Hausdurchsuchung in Offenburg

In der Nacht zum Dienstag hatte die Polizei ein Objekt im Raum Offenburg überprüft. Um welche Art von Gebäude es sich handelte, teilte die Polizei zunächst nicht mit. Es war einer von mehreren Hinweisen über einen möglichen Aufenthaltsort des Flüchtigen, dem die Polizei nachgegangen ist. Gefunden haben die Beamten den 31-Jährigen dort jedoch nicht.

Karte: Deutschland - Baden-Württemberg - Stuttgart - Oppenau
Karte: Oppenau
Quelle: ZDF

Der Mann ohne festen Wohnsitz hatte am Sonntagmorgen vier Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen. Renter betont in der Pressekonferenz, dass seine Kollegen in dieser Situation richtig gehandelt hätten und der "Schutz des Lebens" vorgehe. Lustige Kommentare und Kritik am Vorgehen der Polizisten verurteile er aufs Schärfste.

Ausnahmezustand im Schwarzwald

Nach der Tat war der Beschuldigte in den Wald geflüchtet. Seitdem fahnden Einsatzkräfte mit Polizeihubschraubern und Hundeführern nach dem Mann.

Hunderte Polizisten hatten am Montag die Wälder rund um Oppenau durchkämmt. Von Ruhe war seitdem in dem Schwarzwaldstädtchen mit knapp 4.800 Einwohnern keine Rede mehr - ein Sportplatz am Ortsrand war Hubschrauberlandeplatz und Basis für den Polizeieinsatz. Die Deutsche Flugsicherung sperrte den Luftraum über der Gemeinde.

Oppenau: Anwohner sollen zu Hause bleiben

Das Polizeipräsidium Offenburg wurde von Kräften aus anderen Teilen Baden-Württembergs unterstützt. Auch eine Spezialeinheit, eine Hundestaffel und Hubschrauber beteiligten sich an der Suche. Die Polizei forderte die Menschen in Oppenau auf, wenn möglich zu Hause zu bleiben. Sie bat auf Twitter außerdem um Mithilfe bei der Fahndung und postete ein Foto des Gesuchten:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am Montagabend teilte die Polizei mit, dass Untersuchungshaftbefehl unter anderem wegen des dringenden Tatverdachts der besonders schweren räuberischen Erpressung erlassen wurde.

Keine politischen oder rechtsradikalen Motive

Der leitende Oberstaatsanwalt in Offenburg, Herwig Schäfer, erläuterte in der Pressekonferenz, dass sie nach derzeitigen Erkenntnissen nicht von einem politischen oder rechtsradikalen Hintergrund der Tat ausgehen.

Sie wüssten allerdings noch nicht, was den Beschuldigten dazu bewogen hatte, so zu handeln.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.