ZDFheute

So wenig arktisches Meereis wie noch nie

Sie sind hier:

Satellitenbilder - So wenig arktisches Meereis wie noch nie

Datum:

Noch nie gab es so wenig Meereis in der Arktis wie in diesem Juli - 16 Prozent weniger als in den vergangenen Jahren.

Ein Eisbär steht auf eine Eisscholle. Symbolbild
Quelle: Ulf Mauder/dpa

Die Ausdehnung des Meereises in der Arktis hat im Juli einen neuen historischen Tiefstand für diesen Monat erreicht. Das teilte das Alfred-Wegener-Institut (AWI) mit.

Eine der Ursachen sei eine seit Mai andauernde ungewöhnliche Warmphase im russischen Bereich der Polarregion mit Temperaturen weit über den üblichen Durchschnittswerten - eine Hochdruckzelle verursacht seit Anfang Juli teilweise Temperaturen von bis zu 10 Grad Celsius über dem Mittelwert.

Dadurch würden Schnee und junges Eis schneller schmelzen als normal, berichteten die Wissenschaftler.

Ein Waldbrand in Sibirien. Archivbild

38 Grad in Werchojansk -
Hitzewelle und Brände in Sibirien
 

Sibirien verbinden viele zunächst mit eisiger Kälte. Doch auch hier zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels. Temperaturen von fast 40 Grad und heftige Brände sind die Folge.

16 Prozent weniger Eis als in den Vorjahren

Im Juli erstreckte sich das schwimmende Eis auf den Meeren rund um den Nordpol demnach auf rund sechs Millionen Quadratkilometern - 16 Prozent weniger Eis als im Durchschnitt der Vorjahre. Es war zudem der niedrigste Juliwert seit dem Beginn der Satellitenbeobachtungen.

Die AWI-Forscher erstellen in jedem Jahr eine sommerliche Bilanz der Eisschmelze in der Arktis. Sie lässt sich aber erst ziehen, wenn das Eis etwa im September seinen niedrigsten Stand erreicht. Danach herrschen in der Region bereits wieder Minusgrade.

Ob der im Juli beobachtete Trend weiter anhalte, sei unklar, betonte das Institut. Das hänge unter anderem auch von den Wetterbedingungen ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.