Sie sind hier:

Ein Jahr nach Gerichtsurteil - Proteste gegen Abtreibungsverbot in Polen

Datum:

Vor einem Jahr wurden in Polen Abtreibungen nahezu vollständig verboten. Landesweit protestierten heute Bürger gegen die Entscheidung.

Proteste gegen Abtreibungsrecht in Polen, zwei Aktivistinnen mit Masken und Blitz-Logo
Hunderte sind zum Jahrestag des Urteils zum Abtreibungsverbot in Polen auf die Straßen gegangen(Archivbild).
Quelle: dpa

Zum Jahrestag des Gerichtsurteils über das nahezu vollständige Abtreibungsverbot in Polen haben landesweit Bürger gegen die Entscheidung protestiert. In Warschau gingen hunderte Demonstranten auf die Straße und blockierten den Verkehr an einem der belebtesten Kreisverkehre der Hauptstadt. Im Anschluss zogen sie weiter zum Verfassungsgericht. Auch in anderen polnischen Städten fanden kleinere Kundgebungen statt.

"Wir verteidigen unser Recht auf Abtreibung, unser Grundrecht, selbst für uns und unsere Zukunft zu entscheiden", erklärte die Frauenrechtsgruppe "Strajk Kobiet" (Frauenstreik), die die Demonstrationen organisiert hatte, auf Facebook.

Weniger als 2.000 legale Abtreibungen pro Jahr in Polen

Das Oberste Gericht hatte im Oktober 2020 die Abtreibung schwer fehlgebildeter Föten für verfassungswidrig erklärt und damit das ohnehin schon sehr restriktive Abtreibungsrecht in Polen weiter verschärft. Im Anschluss gab es immer wieder Massenproteste gegen das Urteil.

In Polen gibt es jährlich weniger als 2.000 legal vorgenommene Schwangerschaftsabbrüche. Frauenrechtsorganisationen schätzen jedoch, dass pro Jahr etwa 200.000 Polinnen illegal abtreiben oder dafür ins Ausland gehen.

Frauenrechtlerinnen befürchteten einen Anstieg dieser Zahl als Folge der Gesetzesverschärfung. Die Organisation Abtreibungen ohne Grenzen hat seit dem Urteil nach eigenen Angaben 34.000 Polinnen geholfen, abzutreiben.

Neues Gesetz in Polen - Abtreibung als Kulturkampf 

Im ganzen Land protestierten Frauen schon vor einem Jahr gegen ein Urteil zum Abtreibungsverbot.

von Matthias Szczerbaniewicz
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.