ZDFheute

Trauer um einen Rock'n'Roll-Priester

Sie sind hier:

Little Richard ist tot - Trauer um einen Rock'n'Roll-Priester

Datum:

Little Richard ist tot. Der US-Popstar wurde 87 Jahre alt. Er galt als Pionier der Rock'n'Roll-Bewegung und hatte großen Einfluss auf Bands wie die Beatles und die Rolling Stones.

Er war der Erfinder des Rock’n’Roll: Little Richard ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er gilt als eine US-Legende, die Generationen begeisterte und zahlreiche andere Musiker inspirierte.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Der Musiker Little Richard ist im Alter von 87 Jahren gestorben. In den 1950er-Jahren wurde er mit Hits wie "Tutti Frutti", "Long Tall Sally" oder "Good Golly, Miss Molly" berühmt.

Vorbild für Mick Jagger

Little Richard, mit bürgerlichem Namen Richard Wayne Penniman, erlangte nicht zuletzt dank seiner extravaganten Bühnenshow Bekanntheit. Er galt als großes Vorbild für die britischen Beat-Bands der 1960er-Jahre wie die Beatles, Kinks und Rolling Stones, deren Frontmann Mick Jagger den Amerikaner zu seinen prägenden Einflüssen zählt.

Der selbst erklärte "Architekt des Rock'n'Roll" war bekannt für seinen durchdringenden Sound, sein Klavierspiel und seine hochaufragende Pompadour-Frisur. Dem weißen Amerika brachte er seinerzeit mit Kollegen wie Chuck Berry und Fats Domino den schwarzen Rhythm & Blues näher. Little Richard erfand den Rock'n'Roll und legte die Grundsteine für Funk und Soul.

Hauptrolle in Little Richards Leben: die Kirche

Zuletzt war der Musiker gesundheitlich angeschlagen und lebte zurückgezogen im US-Bundesstaat Tennessee. Die Hauptrolle in seinem Leben spielte die Kirche, wie er in einem Interview sagte.

Gott war gut zu mir.
Little Richard

"Jeden Samstag gehe ich in die Kirche, jeden Samstag, das verpasse ich nie. Und freitags eröffne ich den Sabbattag."

Little Richard wurde Priester

Seine Konzerte, bei denen der gefeierte Musiker mit dünnem Schnurrbart, hochtoupierten Haaren, greller Schminke, falschen Wimpern und wilden Kostümen auftrat, brachten mitten in der Rassentrennung Weiße und Schwarze zusammen - zum Entsetzen radikal-konservativer Politiker und Vereine.

Little Richard im Jahre 2004 in Austin, Texas.
Little Richard auf der Bühne (2004).
Quelle: picture alliance / Photoshot

Aber dann war plötzlich Schluss. Bei einer Konzertreise nach Australien 1957 entschied sich Little Richard spontan, die Musik hinzuschmeißen und Priester zu werden.

Leben zwischen Kirche und Musik

Seitdem lebte der schrille Künstler zwischen zwei Welten - der Kirche und der Musik. Immer wieder startete er Comeback-Versuche, kämpfte gegen das abebbende Interesse am Rock'n'Roll, verhalf dem jungen Jimi Hendrix zum Karrierestart, tourte mit den damals noch weitgehend unbekannten Rolling Stones, versuchte sich als Schauspieler und veröffentlichte Funk- und Soul-Alben. Aber immer wieder zog er sich auch in seine religiöse Welt und den Gospel zurück.

An den Welterfolg von "Tutti Frutti" konnte keines der Lieder von Little Richard mehr anschließen - aber vielleicht brauchte es das ja auch gar nicht. "Ich habe immer gedacht", schrieb Bob Dylan einmal, "dass 'A wop bop a loo lop a lop bam boo' alles gesagt hat."

Auch die frühere First Lady Michelle Obama würdigte Little Richards Lebenswerk: "Mit seinem Überschwang, seiner Kreativität und seiner Weigerung, etwas anderes als er selbst zu sein, legte Little Richard den Grundstein für Generationen von Künstlern. Wir sind so glücklich, ihn gehabt zu haben", schrieb sie auf Twitter.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.