Sie sind hier:

Podcast zum Leben im Königshaus - Prinz Harry: Wollte schon früher weg

Datum:

Prinz Harry wollte schon länger dem royalen Leben entfliehen. Von Kind an habe er sich ständig beobachtet gefühlt, sagt der 36-Jährige. In Kalifornien fühle er sich etwas freier.

Prinz Harry
Fühlt sich jetzt "freier": Prinz Harry
Quelle: dpa

Der britische Prinz Harry hat nach eigenen Angaben schon vor mehr als 15 Jahren einen Rückzug aus der Königsfamilie erwogen. In seinen Zwanzigern habe er über einen solchen Schritt mehrmals nachgedacht, sagte der 36-Jährige am Donnerstag im Podcast "Armchair Expert". Es sei eine schwere Last gewesen, Enkel der Königin zu sein.

Prinz Harry und Meghan Markle treffen im Januar 2020 eine überraschende Entscheidung. Sie wollen das royale Leben hinter sich lassen.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Angst um Meghan und vor Paparazzi

Er habe versucht die Beziehung zu seiner heutigen Frau, der Schauspielerin Meghan Markle, zunächst geheim zu halten. Als der gemeinsame Sohn Archie unterwegs war, habe er gefürchtet, Meghan müsse nun mit dem gleichen überwältigenden Medieninteresse fertig werden wie seine Mutter Diana, die 1997 auf der Flucht vor Paparazzi tödlich verunglückt war.

Ich will diesen Job nicht. Ich will nicht hier sein, ich will das nicht machen ...
Prinz Harry

..., so Harry weiter. Er habe ja gesehen, was mit seiner Mutter passiert sei.

Der Herzog von Sussex und seine Frau hatten im vergangenen Jahr ihre Pflichten als Mitglieder des Königshauses aufgegeben und sind nach Kalifornien gezogen. Hier fühle er sich freier, sagte er. "Ich kann tatsächlich den Kopf heben und fühle mich anders", sagte Harry. Er könne seinen Sohn Archie zu Fahrradtouren mitnehmen.

Man kann herumlaufen und sich ein bisschen freier fühlen.
Prinz Harry zu Kalifornien

Harry galt in jungen Jahren als böser Bube des Königshauses. Auf manchen Fotos war er wahlweise nackt beim Strip-Billard oder in einer Uniform des deutschen Afrikakorps aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen - inklusive Hakenkreuzbinde. Später schaffte er sich durch eine Militärkarriere Respekt, bei der er zweimal in Afghanistan stationiert war. Danach setzte er sich für kriegsversehrte Veteranen ein.

Harsche Reaktionen im Boulevard

In britischen Boulevard steht Harry erneut im Kreuzfeuer: "Just How Low Can Harry Go?" ("Wie tief kann Harry nur sinken?"), titelte die "Daily Mail" - vor allem mit Blick auf kritische Äußerungen Harrys über seinen Vater Charles. Harry hatte ihm vorgeworfen, das eigene Leiden auf seine Kinder übertragen zu haben.

Harry und Meghan haben ein sehr belastetes Verhältnis zur britischen Regenbogenpresse. Es kam zu mehreren Rechtsstreits. Dabei ging es unter anderem um Verletzungen der Privatsphäre und Urheberrechtsverletzungen.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Harry und Meghan teilen gegen Königshaus aus  

Im US-Fernsehen gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan ein brisantes Interview, in dem sie über ihre gemeinsame Zeit im Buckingham Palace berichten. Auch von Rassismus war die Rede.

Videolänge
1 min
von Andreas Stamm
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.