ZDFheute

Wie die Deutschen den Krieg erlebten

Sie sind hier:

Privatfilme aus Hitlers Reich - Wie die Deutschen den Krieg erlebten

Datum:

Was macht der Krieg aus den Menschen in "Hitlers Reich" - an der Front und in der Heimat? Einzigartige Privatfilme gewähren Einblicke in das Leben von damals - unzensiert und nah.

Farbfoto aus dem Dritten Reich: Ein Vater hält sein Kleinkind auf dem Arm. Es trägt einen Soldatenhelm.
Seltene Privataufnahmen in Farbe vermitteln ein anderes Bild des Alltags im Zweiten Weltkrieg.
Quelle: Agentur AKH

Auf Dachböden, in Kellern und Archiven, in Sammlungen von Familien schlummert ein nahezu vergessener Schatz: Es sind die privat gedrehten Filme unserer Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern. Die "Filmpioniere" von einst haben ihr Leben auf Schmalfilm gebannt, auch während des Zweiten Weltkriegs. Fernab aller Propaganda zeigen sie ein anderes Bild unserer Geschichte. Dabei schaffen vor allem Farbfilme eine größere Nähe als die bekannten Wochenschauaufnahmen in Schwarz-Weiß.

Seltene Filmaufnahmen von der Ostfront

Die Aufnahmen des Hobbyfilmers Paul Strähle - viele davon in Farbe - sind außerordentlich. Der Filmpionier aus Schorndorf bei Stuttgart erlebte den Ersten Weltkrieg als Jagdflieger. Während des Zweiten Weltkrieges war Paul Strähle Offizier in der Luftaufklärung und filmte mit seiner privaten Kamera das Geschehen am Boden und aus der Luft.

Luftaufnahme zerstörte Stadt in der Sowjetunion
Luftaufnahme von Paul Strähle dokumentiert die Zerstörungen in der Sowjetunion nach dem Einmarsch der Wehrmacht.
Quelle: Agentur AKH

Seine Aufnahmen zeigen auch sowjetische Kriegsgefangene, die jüdische Bevölkerung vor Ort und die öffentliche Hinrichtung von Partisanen. Es sind Bilder, die dokumentieren, was der von Nazi-Deutschland entfesselte Krieg in der Sowjetunion für die Menschen bedeutete: Vernichtung, Zerstörung, Massenmord und Millionen dem Tod geweihte Kriegsgefangene.

Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes 1945 bietet die Dokumentation mit privatem und teils unveröffentlichtem Filmmaterial neue Einblicke in das Leben während des Zweiten Weltkrieges.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Auch das Filmmaterial eines Arztes aus Meerane ist ein bemerkenswerter Fund: Dr. Heinz Schünemann dokumentierte nicht nur sein Familienleben, sondern filmte auch den Alltag der Soldaten an der Front. Als Oberfeldarzt war er mit der 6. Armee in der Ukraine.

Heinz Schünemann hat im Zweiten Weltkrieg auch den Alltag von Soldaten aufgenommen. So auch eine Tanzeinlage im Baströckchen und BH, um die Kameraden zu unterhalten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Neben Bildern von Einsätzen gibt es ungewöhnliche Aufnahmen während der Freizeit, etwa Tanzeinlagen der Soldaten in Baströckchen und BH. Es sind Aufnahmen, die uns heute in Erstaunen versetzen. "Dabei sind sie Ausdruck soldatischer Normalität", meint Sozialpsychologe Prof. Harald Welzer.  

Ein Familiengeheimnis und ein ungeklärter Todesfall

Die Farbfilme von Walther Lenger, Zahlmeister der Wehrmacht, bergen ein lang gehütetes Familiengeheimnis: Lenger lebte mit Frau und Tochter in Leipzig, in seinen Filmen wirkt er stets gut gelaunt.

Anfang der 1940er Jahre wurde Lenger zum Berufspendler zwischen Leipzig und seinem Arbeitsplatz auf der Festung Königstein. Aufnahmen zeigen den umtriebigen Zahlmeister bei der Arbeit, aber auch beim Skifahren, hinab ins Tal. Was damals niemand wusste: Dort wartete seine Geliebte Elfriede. 1943 brachte sie seinen Sohn zur Welt.

Die Aufnahmen der Familie Hurler aus Heidenheim an der Brenz sind besonders anrührend. Doris Hurler wurde 1938 mit dem Down Syndrom geboren. In der NS-Zeit war ihr Leben ständig in Gefahr, denn im Oktober 1939 hatte Hitler die Massentötung psychisch Kranker und geistig Behinderter angeordnet.

Kinder wie Doris mussten beim Gesundheitsamt gemeldet werden - oft mit tödlichen Folgen. Als Doris 1943 erkrankte, riefen die Eltern einen Arzt. Kurz darauf war das kleine Mädchen tot. Ist auch Doris Hurler dem Mordprogramm der Nazis zum Opfer gefallen?

Die privaten Filmaufnahmen geben Einblick in eine Zeit, die vergangen ist und dennoch bis heute fortwirkt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.