ZDFheute

Die britische Königin feiert still Geburtstag

Sie sind hier:

Die ewige Queen wird 94 - Die britische Königin feiert still Geburtstag

Datum:

Queen Elisabeth II wird 94 Jahre alt - ihre Bedeutung und die Zustimmung für sie waren selten größer. Gefeiert wird trotzdem ganz bescheiden.

Königin Elizabeth umringt von jungen Anhängern, die britische Fähnchen schwenken.
Anders als gewohnt feiert Königin Elizabeth II. dieses Jahr ihren Geburtstag im kleinen Kreis auf Schloss Windsor.
Quelle: dpa

Geburtstag feiern in Corona-Zeiten ist eine eher einsame Veranstaltung. Was Elizabeth II. aber gar nicht so unrecht sein dürfte. Es ist ein offenes Geheimnis, dass sie kein Freund von Huldigungen und rauschenden Festen zu ihrem Ehrentag ist. Diesmal entfällt aber sogar der Kanonensalut und die Ehrenbeflaggung.

Die Queen verzichtet auf "Trooping the Colour"

"Ohne jede öffentliche Bekundung, das ist der Weg Ihrer Majestät zu sagen, dass das Land gerade andere Sorgen hat als ihren 94.", erklärt Camilla Tominey, stellvertretende Chefredakteurin des Daily Telegraph. Und auch die traditionelle Parade zum Geburtstag des Staatsoberhaupts, "Trooping the Colour", die wegen des besseren Wetters immer im Juni stattfindet, ist schon abgesagt.

Es gibt viele Königinnen, aber nur eine Queen: Elizabeth II wird am 21. April 94 Jahre alt. ZDFzeit zeichnet die Momente ihres Lebens nach, die sie bis heute geprägt haben.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Ganz allein wird die Queen nicht feiern - gemeinsam mit Ehemann Philip, 98, befindet sich die Königin in Selbstisolation auf Schloss Windsor. Zum Schutz wird auch die engste Familie nur per Videokonferenz gratulieren. Eine Ansteckung des Paars, beide in ihren Neunzigern, soll verhindert werden. Denn in der Corona-Krise wird deutlich, dass diese Königin vielleicht die einzig verbliebene Institution ist, die im modernen und so oft zerstrittenen Vereinigten Königreich ein wärmendes Lagerfeuer für nahezu alle sein kann. Vor allem in Krisenzeiten.

Mit ihrer Video-Botschaft macht Elizabeth den Briten Mut

Als die Briten langsam ahnten, dass die Corona-Krise sie härter treffen könnte als alle anderen in Europa, kam ihre Ansprache an die Nation. Die fünfte außerordentliche in ihrer 68-jährigen Amtszeit. Der Kameramann auf Sicherheitsabstand, die restliche Technik verbannt in Nebenräume, maximaler Schutz. Ein Appell an die Widerstandsfähigkeit der Briten.

Die Corona-Todesfälle steigen rasch in Großbritannien. Nun wendet sich die Queen persönlich an ihr Volk. Sehen Sie die Rede im englischen Original.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Sie selbst, erklärte Elizabeth II.,  fühle sich erinnert an ihre erste Radioansprache als 14-Jährige, kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Einen solch großen Bogen schlagen, vom Weltkrieg bis zur Corona-Krise, so Hoffnung verbreiten: ein Job wie gemacht für die ewige Queen.

25 Millionen Zuschauer live vor dem Fernseher, das bringt nur die Queen zustande.
Roya Nikkhah, Königshaus-Korrespondentin der "Sunday Times"

Das sagt Roya Nikkhah, Königshaus-Korrespondentin der "Sunday Times". "Sie hat mehr Würde und Bedeutung in Zeiten der Krise als sie jeder Politiker haben könnte. Die Position des Staatsoberhaupts ist wichtiger denn je." Selbst Kritiker des Königshauses waren voll des Lobs.

Großbritannien leidet schwer unter dem Coronavirus

Der Premierminister ist nach auf der Intensivstation überstandener Covid-19-Erkrankung noch nicht wieder voll arbeitsfähig. Die Regierungsarbeit ist unter Beschuss, weil zu spät, zu langsam und planlos agiert worden sei. Großbritannien wird mehr und mehr zum europäischen Krisenherd der Pandemie.

Der nationale Gesundheitsdienst ist unterfinanziert, schlecht ausgerüstet, es mangelt an Test-Kapazitäten und einer erkennbaren Strategie, klagen viele politische Kommentatoren. Die wiederum angegriffen werden, weil sie in einer nationalen Notlage zu kritisch seien.

Wie ernst die Lage in Großbritannien ist, zeigt die Botschaft der Queen. Während Premierminister Johnson wegen einer Corona-Infektion im Krankenhaus liegt, spricht die Königin zum Volk.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Es hilft ungemein, dass die Queen über dem politischen Klein-Klein steht. Die Leute wissen, sie hat keine heimliche Agenda", so Camilla Tominey vom "Daily Telegraph". Und:

Sie steht wie niemand für Stabilität und Kontinuität, genau was gerade gebraucht wird.
Camilla Tominey vom "Daily Telegraph"

Der Fels in der Brandung, der Mut und Hoffnung macht.

Die Queen kämpft mit Krisen, Skandalen und dem "Megxit"

Sie ist durch so viele Krisen gegangen. Die ihres Landes und persönliche. Und hatte vor allem privat ein miserables Jahr: ihr Mann verwickelt in einen Autounfall, der völlig überraschende Rücktritt von Lieblingsenkel Harry und Frau Meghan aus der Königsfamilie, der Sex-Skandal um Lieblingssohn Andrew.

Prinz Harry und seine Frau Meghan haben ihren Rücktritt von ihren Pflichten im britischen Königshaus angekündigt. Die Konsequenz: Die Queen lädt zum Krisentreffen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Eine Krisenmanagerin, die den richtigen Ton trifft; auch in der größten Krise in 68 Jahren auf dem Thron. Mit einem Zitat aus einem populären Song zu Weltkriegszeiten: "Es werden wieder bessere Tage kommen. Wir werden unsere Freunde wiedersehen, wir werden unsere Familien wiedersehen. Wir werden uns wiedersehen."

Andreas Stamm ist Korrespondent im ZDF-Studio London.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.