ZDFheute

Der fingierte Raubüberfall

Sie sind hier:

Wahre Verbrechen - Der fingierte Raubüberfall

Datum:

Der Notruf am 6. Oktober 2012 kommt aus dem "Alten Schützenhaus" in Coburg, einer bekannten Gaststätte. Offenbar hat es Tote gegeben.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Als die Rettungskräfte ankommen, finden sie einen Mann mit einer großen Schussverletzung vor. Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um den 55-jährigen Pächter des Hauses, Ulrich S.

Kurz bevor der Mann das Bewusstsein verliert, teilt er noch etwas Beunruhigendes mit. Die Mitteilung versetzt die hinzugerufenen Polizisten in höchste Alarmbereitschaft.

Wo ist die Frau von Ulrich S.?

Herr S. sagte zu den Sanitätern, er sei überfallen worden. Nicht nur er sei schwer verletzt, seine Frau läge oben in der Wohnung.
Ralf Fenderl, Kriminalhauptkommissar

Einen Täter können die Beamten im Haus nicht stellen. Aber tatsächlich machen die Polizisten in der Wohnung des Verletzten eine schreckliche Entdeckung.

Der fingierte Raubüberfall - der Fall in Bildern:

Die Auflösung dieses Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.