Sie sind hier:

Sexualisierte Gewalt an Kindern - Missbrauchs-Razzia: 14 Männer verdächtig

Datum:

Mit einer Razzia ist die Polizei gegen Konsumenten von Darstellungen sexueller Handlungen an Kindern vorgegangen. Wohnungen in vier Bundesländern wurden durchsucht.

Archiv: Ein bewaffneter Polizist am 30.04.2020 in Berlin
Der Schwerpunkt der Razzia lag mit elf Wohnungen in Berlin (Symbolbild).
Quelle: Imago

Die Berliner Kriminalpolizei hat am Morgen Wohnungen in vier Bundesländern durchsucht. Mindestens 14 verdächtige Männer sollen Fotos und Filme ausgetauscht haben, die sexuelle Handlungen an Kindern zeigen. Einige von ihnen stehen auch im Verdacht, die Filme bei speziellen Partys vorgeführt oder angesehen und dabei Drogen konsumiert zu haben.

Die Durchsuchungen fanden in Berlin, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein statt. Zahlreiche Datenträger wie Computer und Telefone wurden beschlagnahmt, die jetzt ausgewertet werden müssen, wie die Berliner Polizei mitteilte. Zudem fanden die Polizisten Drogen, eine Waffe und ein Messer.

In einem Fall in Berlin wehrte sich ein Verdächtiger und verletzte einen Polizisten. Die Federführung der Ermittlungen unter dem Titel "OP Gartenhaus" lag bei der Berliner Staatsanwaltschaft.

Razzia geht auf Durchsuchungen im Jahr 2019 zurück

Bereits im April und November 2019 hatte die Berliner Polizei Räume eines 47-jährigen Mannes, der Missbrauchsdarstellungen besessen und verbreitet haben soll, durchsucht.

Bei der Auswertung der Daten auf beschlagnahmten Computern oder Telefonen stießen die Experten vom Landeskriminalamt auf Hinweise zu weiteren Tätern, deren Wohnungen nun durchsucht wurden. Sie standen offenbar in engem Kontakt mit dem 47-Jährigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.