ZDFheute

Rizin-Brief: Kanadierin angeklagt

Sie sind hier:

Versuchter Anschlag auf Trump - Rizin-Brief: Kanadierin angeklagt

Datum:

Weil sie einen Brief mit Rizin unter anderem an Donald Trump verschickt haben soll, ist eine Kanadierin angeklagt. Der Frau wird Bedrohung des US-Präsidenten vorgeworfen.

Donald Trump beim Verlassen der Präsidenten-Limousine an einem Militärflughafen im US-Bundesstaat Maryland.
Eine Kanadierin soll einen Drohbrief mit Rizin an Donald Trump geschickt haben.
Quelle: ap


Gegen eine Kanadierin, die nach der Versendung eines Briefes mit hochgiftigem Rizin an Donald Trump festgenommen worden war, ist Anklage wegen Bedrohung des US-Präsidenten erhoben worden. Die 53-Jährige wurde einem Bundesgericht in New York vorgeführt.

Beleidigender Brief an Trump

Laut der Anklageschrift steckte in dem Umschlag mit dem Gift ein Brief an Trump, in dem die Frau den Präsidenten als "hässlichen Tyrannen-Clown" bezeichnete. Sie warf Trump demnach in dem Schreiben vor, "die USA zu ruinieren und ins Desaster zu führen".

Bei dem Gerichtstermin reichte der Richter im Namen der Angeklagten ein Plädoyer auf nicht-schuldig ein. Dadurch bekommt sie in dieser Phase des juristischen Procederes größere Rechte gewährt, als wenn sie auf schuldig plädieren würde.

Die große Mehrheit der Deutschen hat für Donald Trump nur Hohn und Spott übrig: Ein Präsident, der nichts auf die Reihe kriegt. Doch in den Augen seiner Anhänger hat er geliefert.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Tatverdächtige bei Festnahme bewaffnet

Während des Termins sagte die Frau nur wenige Worte. Sie war am Wochenende festgenommen worden, als sie von Kanada in die USA einreisen wollte. Sie hatte eine Schusswaffe bei sich.

Der Rizin-Brief an Trump war abgefangen worden und nicht bis ins Weiße Haus gelangt. Post für das Weiße Haus wird zuerst in Lagern außerhalb von Washington sortiert und untersucht.

Weitere Giftbriefe in die USA versandt

Nach Angaben der kanadischen Polizei sowie der US-Justiz hatte die Frau Briefe mit Rizin nicht nur an Trump, sondern auch an mehrere Adressen im US-Bundesstaat Texas verschickt.

Den US-Angaben zufolge waren die Briefe an Beamte in Hafteinrichtungen gerichtet, in denen die 53-Jährige im vergangenen Jahr wegen illegalen Waffenbesitzes eingesessen hatte.

Kein Gegengift gegen Rizin bekannt

Rizin ist ein giftiges Eiweiß, das aus dem Samen des Wunderbaumes gewonnen wird. Bei Menschen kann die Substanz bei Einatmen, Schlucken oder Injektion zu schweren Organschäden führen, je nach Dosis auch zum Tod. Ein Gegengift ist nicht bekannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.