Sie sind hier:

Nach Skandal-Interview - Prinz William weist Rassismus-Vorwurf zurück

Datum:

Klare Ansage von Prinz William: "Wir sind keine rassistische Familie". Der Royal reagiert damit auf die Vorwürfe, die sein Bruder Harry und Schwägerin Meghan erhoben haben.

Archiv: Prinz William am 20.01.2020 in London
Prinz William verteidigt Königsfamilie gegen Rassismusvorwürfe
Quelle: dpa

Prinz William hat die von seinem Bruder Prinz Harry und dessen Frau Meghan erhobenen Rassismusvorwürfe gegen das britische Königshaus zurückgewiesen. "Wir sind überhaupt keine rassistische Familie", sagte der 38-Jährige an diesem Donnerstag beim Besuch einer Schule in London. Damit äußerte er sich als erstes Mitglied der Royals direkt zum aufsehenerregenden Enthüllungsinterview, das Meghan und Harry der US-Starmoderatorin Oprah Winfrey gegeben hatten.

William will mit Harry über Interview sprechen

Er habe seit dem am Sonntagabend (US-Ortszeit) ausgestrahlten Interview noch nicht mit seinem Bruder gesprochen, erklärte William auf Nachfrage von Reportern. "Aber ich werde das tun."

Meghan (39) und Harry (36) hatten in ihrem Enthüllungsinterview mit US-Moderatorin Oprah Winfrey der royalen Familie mangelnde Unterstützung und rassistische Gedankenspiele vorgeworfen. In dem TV-Gespräch hatte Meghan von Bedenken im Königshaus berichtet, "wie dunkel die Haut" ihres noch ungeborenen Sohnes Archie werden würde. Die Herzogin hat eine afroamerikanische Mutter und einen weißen Vater.

Queen will private Aufarbeitung

36 Stunden nach der Ausstrahlung des Interviews in den USA gab der Palast im Namen von Königin Elizabeth II. am Dienstagabend eine Stellungnahme ab, die die Wogen jedoch nicht glätten konnte. Die aufgebrachten Themen, besonders jenes der Hautfarbe, seien beunruhigend, hieß es aus dem Palast. Die jeweiligen Erinnerungen an die Geschehnisse mögen sich unterscheiden, würden aber sehr ernst genommen und von der Familie privat aufgearbeitet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.