ZDFheute

Schauspieler Michael Gwisdek ist tot

Sie sind hier:

Nach schwerer Krankheit - Schauspieler Michael Gwisdek ist tot

Datum:

Der Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Das ließ seine Familie mitteilen.

Am Dienstag ist der Schauspieler Michael Gwisdek im Alter von 78 Jahren gestorben - nach "kurzer schwerer Krankheit", wie seine Familie am Mittwoch über seine Agentur Just Publicity mitteilen ließ.

Mit Filmen wie "Good Bye, Lenin!", "Boxhagener Platz", "Nachtgestalten" und "Oh Boy" war Gwisdek ein Publikumsliebling. Auch im Fernsehen war er oft zu sehen: ob im "Tatort", bei "Bella Block" oder in "Donna Leon".

Schon zu DDR-Zeiten ein Star

Mit "Familie Wöhler auf Mallorca" war Michael Gwisdek im Februar 2019 ein Quotensieger im Fernsehen. Mehr als vier Millionen schalteten den Film ein. Das war typisch für Gwisdeks Karriere: Er war ein Charakterkopf - und zwar einer, bei dem die Leute gerne zuschauten. Schon zu zu DDR-Zeiten war er ein Star, erst am Theater, dann im Kino. Gwisdek sagte:

Komödie ist das Schwerste.
Michael Gwisdek, Schauspieler

Aber er sei nicht festgelegt. "Charakterdarsteller würde ich gerne genannt werden." Gwisdek spielte in den 60er und 70er Jahren an verschiedenen Theatern in der DDR. Sein komödiantisches Talent brachte ihm bald Rollen im Kino ein.

Gebürtiger Berliner glänzte auf Bühnen und Leinwänden

Privat waren Michael Gwisdek und die Schauspielerin Corinna Harfouch viele Jahre ein Paar. Sohn Robert wurde ebenfalls Schauspieler, Sohn Johannes Komponist. Später lebte Gwisdek mit seiner Frau, der Drehbuchautorin und Schriftstellerin Gabriela Gwisdek, auf dem Land vor den Toren Berlins. Er rauchte gerne und züchtete Kois.

Der 1942 geborene Gastwirtssohn aus Berlin-Weißensee lernte das Schauspielhandwerk an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" - wie viele prominente Kollegen. Mit dem Kino erfüllte sich ein Traum seiner Jugend. In den 50er Jahren zog es ihn, wie damals viele Ost-Berliner, bei Ausflügen im kleinen Grenzverkehr nach West-Berlin, um Filme zu gucken.

ZDF trauert um "großartigen Schauspieler"

Für das ZDF wirkte der beliebte Schauspieler in zahlreichen Produktionen mit, unter anderem in "Das Wunder von Berlin" (2009), "Schicksalsjahre" (2011), "So einfach stirbt man nicht" (2019) und "Das Traumschiff: Antigua" (2019). In der ZDFneo-Serie "Dead End" spielte er 2019 in der Hauptrolle einen alternden Leichenbeschauer. Am Dienstag, 13. Oktober 2020, 20.15 Uhr, sendet das ZDF die Free-TV-Premiere "Das schweigende Klassenzimmer", in der Gwisdek in einer seiner letzten Kinorollen zu sehen ist.

Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin, würdigte den Schauspieler als "Ausnahmetalent":

Mit Michael Gwisdek verlieren wir nicht nur einen großartigen Schauspieler, ein Ausnahmetalent auf der Bühne und vor der Kamera, sondern auch einen Regisseur und Zeitgenossen, der als humorvoller Beobachter der deutsch-deutschen Geschichte Brücken zwischen Ost und West baute.
Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin

Woidke: Gwisdek ein "Original mit Herz und Schnauze"

Auch mit weit über 70 hatte Gwisdek noch viel zutun. In einer Krimi-Serie auf ZDFneo ("Dead End") spielte er den Leichenbeschauer Dr. Peter Kugel. In Lars Kraumes DDR-Drama "Das schweigende Klassenzimmer" gab er den Westradio hörenden Onkel. Mit Henry Hübchen und Thomas Thieme drehte Gwisdek die Komödie "Kundschafter des Friedens". Seine Beobachtung mit Mitte 70:

Ick komm' nicht dazu, Rentner zu sein.
Michael Gwisdek

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) würdigte Gwisdek einmal als "Original mit Herz und Schnauze". Er sei "ein Alleskönner, der sowohl in komischen als auch in melancholischen Rollen glänzt." Das werden viele Zuschauer genauso sehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.