Sie sind hier:

Coronavirus an der Küste - Schleswig-Holstein sperrt Inseln

Datum:

Schleswig-Holstein sperrt die Inseln in Nord- und Ostsee für Urlauber. Die Landesregierung will so die Ausbreitung des Coronavirus begrenzen.

Touristen am Strand von Sylt (Archiv)
Touristen am Strand von Sylt (Archiv)
Quelle: Carsten Rehder/dpa

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus will Schleswig-Holstein Touristen ab Montag früh acht Uhr nicht mehr auf die Inseln in Nord- und Ostsee lassen. Das hat die Landesregierung in Kiel beschlossen. Zu den Inseln gehören Sylt, Amrum, Föhr, Fehmarn und Nordstrand.

Für eine große Zahl Touristen seien die Kapazitäten der Insel-Medizin nicht ausgelegt. Ausgenommen sind Menschen, die ihren ersten Wohnsitz auf einer Insel haben oder dort arbeiten. Auch Lebensmittel dürfen geliefert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.