Sie sind hier:

Wahre Verbrechen - Der Schuss aus dem Wald

Datum:

Während einer Verkehrskontrolle wird auf einen Polizisten geschossen. Er wird lebensgefährlich verletzt. Für die ermittelnden Kollegen beginnt eine jahrelange Suche nach dem Täter.

Sehen Sie hier die Kurz-Doku über dieses wahre Verbrechen.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Wallerfangen im Saarland: Es ist eine Nacht Anfang Februar 2005. Für Jürgen Maas beginnt der Dienst ganz normal, wie jeder andere auch. Er ist mit mehreren Kollegen bei einer Verkehrskontrolle im Einsatz. Als er gerade ein Auto anhalten möchte, passiert es.

Bild aus der Polizeiakte zeigt Spurensicherung nach Mordanschlag. Ein PKW und ein Polizei-KfZ stehen auf der Straße. Typische Markierungen der Spurensicherung sind auf dem Asphalt zu erkennen.
Die Bilder der Polizei Saarbrücken dokumentieren ein schreckliches Verbrechen. Das Opfer: ein Polizist. Ohne Vorwarnung aus einem Hinterhalt lebensgefährlich verletzt.

Jürgen Maas sackt zu Boden. Es herrscht große Verwirrung: Keiner weiß, was genau passiert ist. Fest steht: Der Polizist ist lebensgefährlich verletzt. Ermittler Rainer Gitzinger wird kontaktiert. Er findet heraus, dass ein unbekannter Scharfschütze aus einem Gebüsch am Waldrand auf Jürgen Maas geschossen haben muss.

Noch in derselben Nacht wird eine Mordkommission eingerichtet. Ob der Kollege überlebt, ist zu diesem Zeitpunkt noch völlig unklar. Die Ärzte können den Polizisten retten. Aus seinem Körper werden Geschossteile entfernt, die anschließend von der Kriminaltechnik überprüft werden.

Die Ermittler tappen im Dunkeln

Doch die Ergebnisse der Untersuchung helfen der Polizei zunächst nicht weiter. Ermittler Rainer Gitzinger hat nichts in der Hand, was ihn auf die Spur des Täters führen könnte.

Bild aus der Polizeiakte zeigt Geschossteile, die aus dem Körper des angeschossenen Polizisten operiert wurden.
Können die Geschossteile aus dem Körper des angeschossenen Polizisten neue Anhaltspunkte liefern?

Er geht jetzt der Frage nach, was das Motiv für die Tat gewesen sein könnte und versucht Näheres über die Persönlichkeit des Scharfschützen herauszufinden.

In vielen Fällen handelt es sich um einen sehr gewaltbereiten Täter. Die Erfahrung zeigt, dass oftmals in diesen Fällen auch Alkohol und Drogen eine gewisse Rolle spielen.
Rainer Gitzinger, Kriminalrat

Der angeschossene Polizist Jürgen Maas hat die Operation gut überstanden. Der ambitionierte Sportler befindet sich körperlich auf dem Weg der Besserung. Doch die Psyche ist seit dem Anschlag auf sein Leben sehr belastet, zumal sich der Täter nach wie vor auf freiem Fuß befindet.

Wird es den Ermittlern um Rainer Gitzinger gelingen, den Verantwortlichen zu ermitteln? Die Auflösung des Kriminalfalls sehen Sie oben in der Kurz-Dokumentation.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.