Sie sind hier:

Mutmaßlicher "Terrorangriff" : Acht Verletzte bei Angriff in Südschweden

Datum:

Bei einem Angriff mit einer Stichwaffe in Südschweden sind mindestens acht Menschen verletzt worden. Die Polizei stuft die Tat als mutmaßlich "terroristischen Angriff" ein.

Ein junger Mann hat in der südschwedischen Kleinstadt Vetlanda mehrere Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen. Bei der Attacke wurden acht Personen verletzt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

In der schwedischen Kleinstadt Vetlanda, rund 270 Kilometer südwestlich von Stockholm, hat ein Angreifer mindestens acht Menschen mit einer Stichwaffe verletzt. Wie die schwedische Polizei weiter mitteilte, wurde ein Verdächtiger festgenommen. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und aus der Gegend stammen.

Polizei geht von Einzeltäter aus

Der mutmaßliche Täter sei bei der Festnahme von Polizisten angeschossen und am Bein verletzt worden. Er werde in einem Krankenhaus behandelt. Die Situation sei unter Kontrolle, hieß es. Hinweis auf weitere Täter gebe es nicht.

Das Motiv und der genaue Ablauf der Tat waren zunächst unklar. Die schwedische Polizei stuft die Attacke mittlerweile als mutmaßlich "terroristischen Angriff" ein und ermittelt nun wegen Terrorverdachts. Zuvor hatten die Behörden die Tat als versuchten Mord eingestuft.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hat der Mann mehrere Menschen an verschiedenen Tatorten mit einer Stichwaffe angegriffen. Um welche Waffe es sich genau handelte, gab die Polizei noch nicht bekannt.

Schwedens Regierungschef verurteilt Attacke

"Ich verurteile diese furchtbare Gewalt", erklärte der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven auf Facebook. Er sei in Gedanken bei denjenigen, die in Vetlanda verletzt worden seien.

Wir werden daran erinnert, wie zerbrechlich unsere sichere Existenz ist.
Ministerpräsident Stefan Löfven

Die Sicherheitsdienste in Schweden halten die Terrorgefahr in dem Land für hoch. In den vergangenen Jahren hatte es bereits zwei Anschläge gegeben. 2017 raste ein Mann in Stockholm mit einem Lastwagen durch eine Einkaufsstraße und überfuhr Passanten. Fünf Menschen starben. Die Polizei nahm den 39-jährigen Täter fest, der mutmaßliche IS-Anhänger gestand die Tat.

2010 verübte ein Mann einen Selbstmordanschlag mit einer Bombe im Zentrum Stockholms, mehrere Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.