Sie sind hier:

Hitze und Trockenheit : Sinkende Pegelstände - das sind die Folgen

Datum:

Der Sommer 2022 ist heiß und trocken. Das Niedrigwasser in Seen und Flüssen hat dabei teils ungeahnte Folgen. Ein Überblick.

Ein Frachtschiff fährt an den Buhnen am Rhein vorbei. Der seit Tagen ungewöhnlich niedrige Stand des Rheinpegels wird wegen der anhaltenden Trockenheit in den nächsten drei bis vier Tagen voraussichtlich noch um weitere 10 bis 15 Zentimeter zurückgehen.
Pegelstände schrumpfen, Probleme wachsen: Mensch und Tier leiden an der Wasserknappheit, aber auch der Handel stöhnt über die Folgen der Trockenheit. Auch Lebensretter haben es schwerer.
Quelle: dpa

Bei anhaltender Hitze und Trockenheit haben nicht nur Deutschlands Wälder Stress - auch an Flüssen und Seen hat das Wetter Folgen. Ein Überblick über wachsende Einschränkungen und Gefahren:

DLRG: Schwierigkeiten bei Rettungseinsätzen

So haben es Lebensretter nach Angaben von DLRG-Sprecher Daniel Keip bei Niedrigwasser deutlich schwerer. "Für uns Lebensretter erhöhen sich die Wege zu den in Not geratenen Menschen."

Je flacher die Gewässer werden, umso schwerer ist der Einsatz von Rettungstechnik.
Daniel Keip, DLRG-Sprecher

Bungalow- oder Hausboote etwa, die in der Urlaubszeit zahlreich auf Gewässern unterwegs sind, würden sich festfahren, sagte Keip. Die Einsätze von DLRG und Feuerwehr, um diese freizuschleppen, mehrten sich. Im Zweifel müssten Betroffene lange warten, bis sie befreit werden.

Der Rhein trocknet immer weiter aus, wodurch die Schifffahrt und der Transport von Rohstoffen immer schwieriger werden. ZDF-Reporterin Christel Haas berichtet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Niedrigwasser legt Wasserbauwerke frei

Wasserbauwerke, die einmal weit unter der Oberfläche lagen, können nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Brandenburg bei sinkenden Wasserständen in Seen und Flüssen zur Gefahr für Badelustige und Schwimmer werden. Das gelte auch für Freizeitkapitäne mit ihren Booten, sowie Kajak- und Kanufahrer.

Kopfsprung ins kühle Nass? Besser nicht!

Die bayerische Wasserwacht warnt wegen des Niedrigwassers derzeit vor Kopfsprüngen in Gewässer. Am Starnberger See hatte sich im Juli ein 20-Jähriger bei einem Hechtsprung vom Badesteg schwer verletzt, weil das Gewässer kaum noch einen Meter tief war.

Auch andere Schwimmer unterschätzten, "wie schnell und mit welcher Kraft sie am Boden aufkommen", berichtete ein Sprecher.

Infolge der anhaltenden Hitze und Trockenheit sinkt der Wasserpegel im Rhein immer weiter. Das hat wirtschaftliche Folgen für die Rohstofftransporte.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Niedrige Pegel bringen Munition zu Tage

In Bonn warnt die Stadtverwaltung Spaziergänger eindringlich vor Munitionsfunden, die angesichts des niedrigen Pegelstands des Rheins ans Tageslicht kommen. Die unbefestigten, trockenen Ränder des Flussbettes sollten unbedingt gemieden werden, heißt es.

Gefahr für Leib und Leben drohe, wenn die Kampfmittel eingesammelt oder mitgenommen würden. Verdächtige Gegenstände sollten umgehend gemeldet werden.

Bei Wasserentnahme drohen Bußgelder

Entnahmeverbote wurden inzwischen in vielen Kommunen und Landkreisen erlassen. Wegen der großen Trockenheit darf dann kein Wasser mehr aus Bächen, Flüssen oder Seen gepumpt werden, um etwa Gärten zu bewässern. Auch Äcker und Felder dürfen dann nicht mehr mit Flusswasser gesprengt werden, sonst drohen Bußgelder.

Heißes Wetter in Thüringen
Grafiken

ZDFheute-KlimaRadar - Daten zum Klimawandel im Überblick 

Wie hat sich das Klima bereits verändert? Wie könnte es künftig bei Ihnen vor Ort aussehen? Die wichtigsten Zahlen im KlimaRadar von ZDFheute.

von Michael Hörz, Moritz Zajonz

Fischen geht die Nahrung aus

Futtermangel entsteht, wenn bei steigenden Temperaturen und sinkenden Wasserständen Kleinlebewesen wie Würmer und Muscheln in Flüssen und Seen absterben. Sie fehlten dann Fischen als Nahrung.

Das könnte bei den Tieren Stress auslösen und sie anfälliger machen für Krankheiten, warnte der Fischereibiologe der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) in Koblenz, Christian von Landwüst. Zudem wiesen die Gewässer fast Badetemperaturen auf. Der so entstehende Sauerstoffmangel fördere den Algenwuchs.

Seit Wochen kaum Regen und hohe Temperaturen. Besonders in den stehenden Gewässern kann das dazu führen, dass sich die Blaualgen vermehren. Das ist nicht ungefährlich.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Pendler müssen Umwege in Kauf nehmen

Umwege muss auf sich nehmen, wer als Pendler oder Lkw-Fahrer gewöhnlich eine Fähre nutzt, die ihren Betrieb wegen Niedrigwasser nun pausieren muss - wie jüngst etwa die Rheinquerung bei Leimersheim nördlich von Karlsruhe. Auch die Fähre zwischen dem nordbadischen Mannheim und dem rheinland-pfälzischen Altrip wurde außer Betrieb gesetzt.

In Norddeutschland verhinderten zuletzt Niedrigwasser und Sandbänke in der Elbmitte den Fährbetrieb bei Darchau in der niedersächsischen Elbtalaue.

Lieferengpässe wegen sinkender Schiffskapazitäten

Weil Frachtschiffe angesichts der tiefen Pegelstände nur noch zum Teil beladen werden können, könnten Lieferprobleme entstehen, wie der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB) in Duisburg mitteilte. Auf der Elbe könnten schon seit Wochen keine Frachter mehr verkehren.

Das Niedrigwasser verschärfe das Gerangel um knappen Schiffsraum in Zeiten von Ukraine-Krieg und Energiekrise.

Pegelstände des Rheins - Wie das Niedrigwasser die Wirtschaft bedroht 

Die Hitze lässt die Pegelstände des Rheins dramatisch sinken. Laut Ökonomen gefährdet das Niedrigwasser nun die Konjunktur in Deutschland.

Videolänge
von Dennis Berger
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.