Sie sind hier:

Sophie Scholl - Vom Hitlermädchen zur Heldin des Widerstands

Datum:

Vor 100 Jahren wurde Sophie Scholl geboren. Zunächst aktiv im "Bund Deutscher Mädel", wird sie später zur Widerstandskämpferin gegen den nationalsozialistischen Terror.

Sophie Scholl steht wie kaum eine andere Person für den Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Sophie Scholl war 21 Jahre alt, als sie unter dem Fallbeil starb. Sie war kein Mythos, sie war ein Mensch. Lebenslustig und idealistisch, aber auch kompliziert und selbstquälerisch. Ihr Motto: "Ein harter Geist, ein weiches Herz". Eine unangepasste, selbstbewusste Frau, auf der Suche nach dem kleinen und großen Glück.

Am 9. Mai 2021 wäre sie 100 geworden. Ein Grund zum Feiern. Widerstandskämpfer wachsen nicht auf Bäumen.

Das Gesicht des besseren Deutschlands

Beitragslänge:
37 min
Datum:

Sophie Scholl - geboren am 9. Mai 1921

Sophies Wiege steht im Mai 1921 im Rathaus des schwäbischen Forchtenberg. Der Vater ist Bürgermeister und Freigeist. Die Mutter eine tiefgläubige Diakonissin. Sechs Kinder, Sophie bewundert ihren großen Bruder Hans. 1932 zieht die Familie nach Ulm. Sophie liebt die Natur, spielt Klavier und liest Rilke-Gedichte.

Gruppenführerin im "Bund Deutscher Mädel"

"Mit Leib und Seele", so Biografin Maren Gottschalk, geht sie Anfang 1934 zur Hitlerjugend. Aufrichtigkeit und Gemeinschaft sind Sophie wichtig. Mit ihrem frechen Kurzhaarschnitt bewegt sich Sophie wie "ein feuriger, wilder Junge".

Bis heute wird Sophie Scholl von verschiedensten Seiten instrumentalisiert. Wir haben mit der Biografin Maren Gottschalk über die Person Sophie Scholl gesprochen.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Stolz bindet sie sich das schwarze Halstuch mit den braunen Lederknoten um, steigt im "Bund Deutscher Mädel" (BDM) zur Gruppenführerin auf. Sie sei "eine 150-prozentige", schildern Kameradinnen.

Kein Problem für Sophie, sagt Biograf Robert Zoske. Sie habe sich sogar in der Nazi-Uniform konfirmieren lassen. "Sie geht zum Altar und sagt: Ja, ich verspreche Gott treu zu sein. In der BDM-Uniform hatte sie vorher geschworen: Ja, meinem Führer Adolf Hitler will ich folgen. Das war etwas, was sich für sie nicht widersprach, sondern offensichtlich zusammengehörte."

Erste Zweifel bei Kriegsausbruch

Erste Zweifel kommen Sophie, als zwei ihrer Geschwister im Herbst 1937 wegen "bündischer Umtriebe" kurzzeitig verhaftet werden. Doch sie bleibt bis 1941 ein "Hitlermädchen", so Zoske.

Wie kaum ein anderes Opfer des NS-Regimes wird Sophie Scholl heute zur Säulenheiligen verklärt. Doch wie wurde aus dem begeisterten Hitlermädchen eine Widerstandskämpferin?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Als mit dem Überfall auf Polen der 2. Weltkrieg ausbricht, geht Sophie zunehmend auf Distanz. Mit ihrem Verlobten Fritz Hartnagel führt sie eine turbulente Beziehung "schwankend zwischen Lust und Traurigkeit". Den Frontsoldaten will sie zum Kriegsgegner umstimmen.

Der konsequente Weg in die Opposition

Sophie absolviert nach dem Abitur eine Ausbildung als Kindergärtnerin. 1941 wird sie zum Reichsarbeitsdienst eingezogen. Eine schwierige Zeit für das lebenshungrige Mädchen mit den "glasklaren Vorstellungen von dem, was richtig und was falsch ist". Sie eckt zunehmend an. Vom Ja zum Nein. Sophie geht einen langen, aber konsequenten Weg in die Opposition.

Am 9. Mai 2021 wäre Sophie Scholl 100 geworden. Sie musste für ihren mutigen Widerstand gegen das Hitler-Regime mit nur 21 Jahren sterben. Welcher Mensch steckt hinter der Ikone, die bis heute gefeiert und verehrt wird?

Beitragslänge:
16 min
Datum:

In München studiert sie ab Mai 1942 Biologie und Philosophie. Doch Sophie ist mehr vom Freundeskreis ihres Bruders Hans fasziniert. Hier wird offen über Freiheit und Widerstand gestritten, in Zeiten, in denen eigenständiges Denken verboten ist.

Die Widerstandsgruppe "Weiße Rose"

Die "Weiße Rose" wird ein loses Netzwerk aus vielleicht 50 Studenten. Sophie organisiert Geld und Vervielfältigungsgeräte, besorgt Briefmarken, hilft beim Versenden. Am 25. Januar 1943 verteilt sie in Augsburg 2.000 Flugblätter, auf denen steht: "Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit! Entscheidet Euch, eh' es zu spät ist."

Es kommt wie es kommen muss. Am 18. Februar 1943 um 10:50 Uhr werden Sophie und Hans Scholl im Lichthof der Münchner Universität verhaftet. Der Hausmeister schlägt Alarm, als Flugblätter von der Galerie regnen. Dort steht: "Auf uns sieht das deutsche Volk. Von uns erwartet es die Brechung des nationalsozialistischen Terrors."

Die fliegenden Flugblätter haben sich in unser kollektives Gedächtnis eingebrannt. Widerstand ist möglich.

Sophie Scholl besaß weder Macht noch Einfluss. Doch sie bezog Stellung und ging für ihre Haltung in den Tod. Das machte sie zum Vorbild und zur moralischen Instanz.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Verurteilt wegen "Hochverrats"

Keine vier Tage später verurteilt der aus Berlin herbeigeeilte NS-Richter Roland Freisler die Geschwister Scholl wegen "Hochverrats". Sophie bereut nichts. Kurz vor ihrer Enthauptung sagt sie: "So ein herrlicher sonniger Tag, und ich muss gehen. Was liegt an meinem Tod, wenn durch unser Handeln Tausende von Menschen aufgerüttelt und geweckt werden."

Die 21-jährige Sophie Scholl war keine Heilige, aber eine unbeugsam Mutige. Sie stellte das Gewissen über das Gesetz. Sophies Leben war kurz, ihre Wirkung umso länger.

"Hitlers Vollstrecker - Das Volksgericht und der Widerstand: Die Weiße Rose": Hans und Sophie Scholl.

Doku | ZDFinfo Doku - Das Volksgericht und der Widerstand  

Hitlers Vollstrecker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.