ZDFheute

In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau

Sie sind hier:

Verkehrsstudie - In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau

Datum:

Autofahrer stehen in deutschen Städten immer länger im Stau - das geht aus dem "Tomtom Traffic Index" für das Jahr 2019 hervor. Wo der Weg zur Arbeit besonders viel Zeit braucht.

Stau in der Berliner Innenstadt
Dicht an dicht stehen die Autos in der Berliner Innenstadt im Stau - Berlin ist auf Platz 2 der deutschen Staustädte.
Quelle: dpa

Das Kartierungs-Unternehmen Tomtom hat Verkehrsmuster in Deutschland analysiert - mit Hilfe der Daten aus Smartphones und Navis für 416 Städte weltweit. Das Ergebnis des Tomtom Traffic Index: Die Verkehrsbelastung weltweit ist hoch. Und auch Deutschland bietet da keine Ausnahme - im vergangenen Jahr nahm der Stau in allen erhobenen Städten zu. Die einzige Ausnahme ist Bremen, hier sank der Stauwert um drei Prozentpunkte. Die von Tomtom berechnete Prozentzahl zeigt, wie viel länger eine Fahrt als Folge des Staus dauert.

Die meisten Staus gibt es in Hamburg

Deutsche Stau-Hauptstadt war Hamburg (34 Prozent) gefolgt von Berlin, Wiesbaden, München, Nürnberg und Stuttgart. Besonders stark mit plus acht Prozentpunkten stieg der Stauwert in Wiesbaden an. Bonn, Kassel, Bremen und Frankfurt am Main vervollständigten die Top-Ten-Liste der Städte in Deutschland. Auffällig sind dabei die Stauspitzen zur Rush Hour am Morgen und am Abend - jeweils zwischen 6.30 Uhr und 8.30 Uhr, sowie von 16 bis 18 Uhr stehen Pkw auf Straßen in deutschen Städten still.

Eine Fahrt zur Arbeit, die hin und zurück jeweils eine halbe Stunde dauern würde, verlängert sich täglich im Durchschnitt um nochmal eine halbe Stunde. Selbst in Deutschlands Stadt mit den wenigsten Staus - Wuppertal - dauert eine halbstündige Rush-Hour-Fahrt noch gut zehn Minuten länger.

Das heißt: In Hamburg, Berlin oder Wiesbaden verbringt man als Berufspendler gut 120 bis 130 Stunden pro Jahr im Stau - eine beachtliche Zeit von fünf Tagen, die man wohl lieber anders verbracht hätte. Die Analyse zeigt, dass im Abbau des Pendelverkehrs Potential liegt - durch mehr öffentliche Verkehrsmittel, flexible Arbeitszeiten, Home Office und Carsharing könnte die Verkehrsbelastung in den Städten deutlich sinken.

Die Untersuchung zeigt aber auch: Verglichen mit Städten in ganz Europa jammern die Deutschen auf sehr hohem Niveau. In Moskau steht man gut doppelt so lange im Stau: Eine halbstündige Fahrt wächst dort in der Rush Hour gut eine halbe Stunde an. In Moskau verlängern sich die Fahrtzeiten im Schnitt um 59 Prozent, gefolgt von Istanbul (55 Prozent) und Kiew (53 Prozent).

Aber selbst das ist noch wenig im Vergleich zu indischen Städten: Gleich fünf der weltweiten Top-Ten-Staustädte sind in Indien. Die Liste führt Bangalore und Manila auf den Philippinen an mit jeweils einer durchschnittlichen Fahrzeitverlängerung von 71 Prozent. Darauf folgen das kolumbianische Bogota (68 Prozent) und Mumbai in Indien (65 Prozent).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.