Sie sind hier:

Ehrung für Missbrauchsaufklärer : Steinmeier: "Eingetreten für die Schwächsten"

Datum:

Jesuit Klaus Mertes und Aktivist Matthias Katsch erhalten das Bundesverdienstkreuz. Sie hatten systematischen Kindesmissbrauch am Berliner Canisius-Kolleg öffentlich gemacht.

Matthias Katsch, Frank-Walter Steinmeier und Klaus Mertes am 08.04.2021 in Berlin.
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Matthias Katsch und Klaus Mertes
Quelle: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (M) verleiht im Schloss Bellevue den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Matthias Katsch (l) und Pater Klaus Mertes. Katsch und Mertes engagieren sich für die Opfer sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche und bei der Aufdeckung der Missstände. | Aktuell

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den den Jesuitenpater Klaus Mertes und den Betroffenenvertreter Matthias Katsch für ihre Verdienste zur Bekämpfung von Missbrauch an Kindern mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Katsch war einer der drei ehemaligen Schüler, die sich im Januar 2010 an den damaligen Schulleiter des Berliner Canisius-Kollegs, Jesuitenpater Klaus Mertes, wandten und ihm vom Missbrauch in den 1970er und 80er Jahren an der Schule erzählten. Der Missbrauchsskandal wurde nach einem Schreiben von Mertes an ehemalige Schüler öffentlich.

Würdigung für Aufdeckung und Aufklärung von Verbrechen

Steinmeier würdigte die beiden Männer: Katsch und Mertes hätten sich große und vor allem auch bleibende Verdienste um das Gemeinwesen erworben. Sie hätten sich...

...mit viel Mut und großer Beharrlichkeit für die Aufdeckung und Aufklärung abscheulicher Verbrechen in unserer Gesellschaft engagiert.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident

Sie seien eingetreten für die Schwächsten, für an Leib und Seele tief verletzte Kinder und Jugendliche, für lange Zeit Vergessene oder Verschwiegene.

"Durch Ihrer beider Wirken, Herr Katsch und Herr Pater Mertes, ist der Kampf gegen den sexuellen Kindesmissbrauch und für die Aufklärung über die unvorstellbaren Dimensionen, die er mitten in unserer Gesellschaft angenommen hat, zu einem Thema geworden, das jetzt auf der Tagesordnung geblieben ist", so der Bundespräsident.

Engagement für Aufarbeitung und Prävention in Kirche und anderen Einrichtungen

Beide Männer engagierten sich bis heute dafür, dass Missbrauch in Kirchen und anderen Einrichtungen aufgearbeitet wird und präventive Maßnahmen ergriffen werden.

Katsch gründete mit dem Eckigen Tisch ein Netzwerk für Betroffene und engagiert sich derzeit in der Unabhängigen Kommission für die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Derzeit kandidiert er für die SPD für den Bundestag.

Mertes war zuletzt Leiter des Kollegs Sankt Blasien im Südschwarzwald und befindet sich derzeit in einer Sabbatzeit. Im Anschluss will er in die Seelsorge gehen. Er veröffentlichte zahlreiche Artikel zum Thema Missbrauch.

Archiv: Ein Kardinal in der vatikanischen Audienzhalle am 21.12.2018

Kölner Missbrauchsgutachten - Betroffene: "Kein Ersatz für Aufarbeitung" 

"Freispruch für Woelki", "Showveranstaltung" - Betroffene kritisieren das Gutachten zum Umgang mit Missbrauch im Erzbistum Köln. Andere sehen es als wichtigen Mosaikstein.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.