Sie sind hier:

Serien und Filme - Die Streaming-Highlights an den Feiertagen

Datum:

In den Mediatheken bricht das Traumschiff in Richtung Schweden und Namibia auf und bei Karl May ruft das Abenteuer. Nur der Grinch kann mit dem Fest der Liebe gar nichts anfangen.

Fünf Schauspieler von der ZDF-Serie "Das Traumschiff".
Wenn draußen das Wetter schlecht ist, bietet das Traumschiff die beste Abwechslung.

Heute ist Heiligabend. Da darf natürlich ein Weihnachtsklassiker nicht fehlen:

Das Traumschiff: Doppelpack Schweden und Namibia (ZDF-Mediathek)

40 Jahre ist es her, dass das Traumschiff zum ersten Mal in See gestochen ist. Seitdem haben wir uns vom Telefon mit der Wählscheibe verabschiedet, uns von der Digitalisierung gleich mehrfach auf den Kopf stellen lassen, unsere Mitmenschen mit anderen Augen sehen gelernt und auch sonst eine Menge an Neuem kennengelernt, wovon man 1981 kaum zu träumen gewagt hätte.

Aber was ist geblieben seit damals? Auf der jeden Fall dieser Wunsch, andere Länder zu besuchen, andere Kulturen zu erleben. Reisen! Genau das, plus das Menschliche drumherum, die kleinen Irrungen und Wirrungen und die großen Freuden, die so eine Reise mit sich bringen kann, machen das Traumschiff zum Weihnachtsklassiker. Auf geht's auf zwei märchenhafte Kreuzfahrten!

Und sonst über Weihnachten und zwischen den Jahren? Kommen Sie mit auf unsere märchenhafte Reise durch die Mediatheken.

Abenteuerserie: In 80 Tagen um die Welt (ZDF-Mediathek)

Files Fogg kann man auf den ersten Blick durchaus als Exzentriker bezeichnen - aber eher nicht als Abenteurer. Was ihn nicht von seinem aberwitzigen Plan abhält, in 80 Tagen um die Welt zu reisen. Für das Jahr 1872 geradezu unmöglich. An seiner Seite: der smarte Jean Passepartout als Diener sowie Abigail Fix, Tochter eines Medienmoguls, die vom Leben einer Reporterin träumt. Eine (fast) bekannte Story - der Rahmen zumindest. Zwischendrin viel Neues. Spannend, rasant, herzergreifend, witzig!

In 80 Tagen um die Welt
Neuauflage eines Klassikers: In 80 Tagen um die Welt
Quelle: ZDF

Komödie: Der Grinch (Netflix)

Er ist grün und gar nicht gut auf Weihnachten zu sprechen: der Grinch. Weshalb er anderen das Fest gerne vermiest. Wäre da nicht die kleine Cindy, die sich den Grinch vornimmt… 21 Jahre junger Weihnachtsklassiker, alle Jahre wieder nett anzuschauen und auch für Erstgucker ein Hit!

  • Der Grinch ist bei Netflix zu sehen.

Komödie: Buddy, der Weihnachtself (Netflix)

Und gleich noch so ein junger Weihnachtsklassiker. Buddy, als Kind in den Geschenkesack des Weihnachtsmanns gefallen, ist am Nordpol aufgewachsen und hat die solide Ausbildung zum Spielzeug-Hersteller-Elf absolviert. Aber irgendwie hat er so eine Ahnung, dass er ursprünglich vielleicht doch kein Elf sein könnte… Auf nach Manhattan und das Rätsel lösen!

  • Buddy, der Weihnachtself ist bei Netflix zu sehen.

20er Jahre: Eldorado KaDeWe (ARD-Mediathek)

Für viele sind sie einfach magisch: die 1920er Jahre. Dieser Sog des Ungezügelten, in den sich die ziehen lassen konnten, die es sich auch leisten konnten. Schauplatz dieses 20er-Jahre-Märchens ist das Kaufhaus des Westens in Berlin - kurz KaDeWe. Auch das ein Mythos, genau wie die Ära.

Komödie: Die Känguru-Chroniken (ZDF-Mediathek)

Was können Tiere nur in Fabeln und im Märchen? Genau: sprechen. Im echten Leben kann dies nur ein einziges Tier, ein Berliner Känguru. Das zieht einfach mal bei Marc-Uwe ein und beglückt ihn mit seiner Känguru-Sicht auf die Dinge mit ganz neuen Erkenntnissen über das Leben und den ganzen Rest. Anarcho!

Das Känguru und Marc-Uwe (Dimitrij Schaad) sind ein fast unschlagbares Team.
Wen der Kommerz um Weihnachten stört, fühlt sich von diesem kommunistischen Känguru vielleicht besser abgeholt.
Quelle: ZDF/Filip Zumbrunn

Märchen: Der Geist im Glas (ARD-Mediathek)

Jetzt aber mal ein waschechtes klassisches Märchen. Und nigelnagelneu obendrein. Der Geist entkommt aus seiner Flasche, kehrt heim zu seinem schurkenhaften Herrn - und ein Dorf muss sich mit allen Mitteln gegen die beiden Bösewichte wehren. Werden sie es schaffen? Märchen mit Botschaft.

Märchen: Das Märchen von den zwölf Monaten (ARD-Mediathek)

Es klingt zunächst ein wenig abstrakt, wenn die Monate zum Leben erwachen - aber so ist das nun mal im Märchen. Und die Monate haben hier gerade ziemlich Stress: Der frostige Fürst hat sich mit dem Februar verbündet, und wenn niemand gegensteuert, dann könnte das gesamte Jahr über Februar sein… Gruselig! Zum Glück wird alles gut. Bestimmt.

Abenteuer und Western: Die Karl-May-Filme

Noch mehr Retro geht eigentlich kaum als mit den Verfilmungen von Karl May. Für manchen sicherlich schöne Erinnerungen an die eigene Kindheit - für Erstseher ein toller Blick darauf, wie Film vor einem halben Jahrhundert mit noch viel älteren Vorlagen gearbeitet hat. In jedem Fall immer wieder sehenswert. Und an Weihnachten sowieso.

Horror-Persiflage: Scary Movie 1, 3 und 5 (Netflix)

Horror an Weihnachten? Geht gar nicht! Aber so in Richtung Jahreswechsel - und dann auch noch als Persiflage? Klar, das geht. Vor allem, wenn das Grauen so absurd und albern daher kommt. Irgendwie auch schon drei Klassiker...

  • Scary Movie (1, 3 und 5) sind bei Netflix zu sehen.

Event-Serie: Der Palast (ZDF-Mediathek)

1988, die Wende ist noch nicht in Sicht - aber doch gibt es Familienbegegnungen. So wie zwischen der Tänzerin Chris und ihrer Zwillingsschwester Marlene. Familiäre Spurensuche vor der märchenhaften und doch realen Welt des Friedrichstadtpalastes.

  • Der Palast ist ab 27.12. in der ZDF-Mediathek zu sehen.
Der Palast
Show und Geschichte: Die ZDF-Serie Der Palast
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.