Sie sind hier:

Neue Serien und Filme : Das sind die Streaming-Highlights im Juni

Datum:

Die besten Serien, Dokus und Filme streamen? Ob bei Netflix oder in Mediatheken von ARD und ZDF: Ein Streifzug durch die Streaming-Portale zeigt, der Juni bietet viele gute Serien.

Geschäftsmann Henrik (Tobias Santelmann) | Exit
In der norwegischen Dramaserie "Exit" geht es um vier befreundete Investmentbanker, die eine perfide Parallelwelt erschaffen.
Quelle: ZDF, Ingeborg Klyve

Wenn das langsam nicht deutlich besser wird mit dem Wetter… gibt es ja immerhin noch die ganzen Mediatheken für einen Plan B auf dem Sofa. Hier kommt unsere Auswahl fürs Streaming im Juni. Los geht es mit einem Trip in die Finanzwelt:

Dramaserie: Exit (ZDF-Mediathek)

Jeden Tag nur Kaviar? Da wird Pommes Currywurst irgendwann zur Delikatesse. Oder kalte Ravioli aus der Dose. So ein Leben führen Adam, Jeppe, William und Henrik. Statt Pommes und Ravioli jagen sie Sex, Drogen und Gewalt hinterher, um aus ihrer vermeintlich heilen und idyllischen Welt mit Familie und Reichtum auszubrechen. Heimlich, versteht sich. Und selbstzerstörerisch. Was die Geschichte rund um die vier Investmentbanker so sexy macht: Die Serie basiert auf Interviews mit realen Kollegen der Hauptfiguren. Fragt man sich doch: Wem vertraut die Welt da eigentlich das hart erarbeitete Geld an?

Exit (alle 8 Folgen) ist ab 6. Juni in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Und was gibt’s sonst so im Juni? Hier geht’s lang:

Krimiserie: Sophie Cross – Gefährliche Dünen (ARD-Mediathek)

Dass die Nordsee immer wieder auch als Mordsee hinhalten muss, kennen wir inzwischen gut aus dem Krimi-Universum – hier nun ein nächstes (und gleich dreiteiliges) Kapitel zum Thema. Im Zentrum die Ermittlerin Sophie Cross, die eigentlich mal Anwältin war und im Privatleben verzweifelt nach ihrem verschollenen Sohn sucht. Und ja, Fälle löst sie natürlich auch!

Die Trilogie "Sophie Cross – Gefährliche Dünen" ist bereits in der ARD-Mediathek verfügbar.

Komödie: Dancing Queens (Netflix)

Ein Mann, der in eine Frauenrolle schlüpft – kennen wir. Tootsie lässt grüßen. Aber eine Frau, die bei Männern mitmachen will, die in Frauenrollen schlüpfen – jetzt wird’s kompliziert, oder? Willkommen in der Welt der Drag Queens – und in einer Komödie, in der es kreuz und queer geht!

"Dancing Queens" startet am 3.6. bei Netflix.

Psychothriller: Stiller Verdacht (ZDF-Mediathek)

Was macht man als Ehefrau, wenn die Polizei vor der Tür steht und erklärt, dass der Ehemann eigentlich ein ganz anderer Mensch ist – und außerdem ein gesuchter Mörder? Harte Zeiten brechen in diesem Moment für Alice an – und ein Pfad der Wirrungen und Irrungen eröffnet sich ihr und ihrem Mann Thomas. Oder ist er doch ein anderer?

Die Polizei durschsucht das Haus von Thomas Kertez (Kad Merad, r.), welcher fassungslos zuschaut.
Mit dabei: Der Psychothriller "Stiller Verdacht".
Quelle: ZDF/Eloïse Legay

"Stiller Verdacht" ist ab 7.6. in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Roadtrip-Serie: Upright (ARD-Mediathek)

Die Nullarbor-Ebene in Süden von Australien trägt diesen Namen aus gutem Grund: Dort gibt es einfach keine Bäume. Und das auf einer Länge von 1.200 Kilometern. Lucky Flynn macht sich gemeinsam mit seinem Klavier und der Ausreißerin Meg auf die aberwitzige Tour durch die trockenste Gegend Down Under. Schräg!

Die Serie "Upright" (8 Folgen) ist ab 16.6. in der ARD-Mediathek verfügbar.

Mystery-Serie: Katla (Netflix)

Irgendwie ist es ja doch sehr beruhigend, dass Zombies, Aliens und andere Fabelwesen bislang nur in der Literatur oder im Film aufgetaucht sind. Können wir uns also ganz entspannt zurücklehnen und schauen, welche Überraschungen da unter dem isländischen Vulkan Katla schlummern? Ach herrje, wo ist denn jetzt die Tüte mit den Beruhigungs-Chips?

"Katla" (8 Folgen) ist ab 17.6. bei Netflix zu sehen.

Dramaserie: The Pier (ARD-Mediathek)

Der Ehemann plötzlich tot – eine schreckliche Katastrophe! Für Alejandra ist das aber erst der Auftakt zu einer Entdeckungsreise in das parallele Leben ihres verstorbenen Gatten. Eine andere Frau und mit ihr ein gemeinsames Kind. Eine Spurensuche in 16 mal 45 Minuten.

The Pier ist in der ARD Mediathek zu sehen: Staffel 1 ab 23.6., Staffel 2 ab 25.6.

Realityshow: Finger weg! (Netflix)

Auch in der zweiten Auflage des Formats geht es um zehn unglaublich sexy Teilnehmer*innen, die vier Wochen gemeinsam unter einem Dach leben und sich nicht zu nahe kommen dürfen – sonst schmilzt das Preisgeld dahin. Natürlich wartet das Publikum nur darauf, wer zuerst mit wem fummelt…

Finger weg! (Staffel 2) startet am 23.6. bei Netflix.

Mehr gute Serien, neue Filme und interessante Dokumentationen streamen?

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.