Sie sind hier:

Klimakrise, Gesellschaftswandel - Studie: Deutsche blicken ängstlich in Zukunft

Datum:

Schwere Krisen haben das Vertrauen der Bevölkerung in die Zukunft erschüttert, zu diesem Ergebnis kommt eine Studie. Die Folge: Viele Menschen verschanzen sich im Privaten.

"Ich habe Angst wegen der Klimakrise", steht auf einem Plakat, dass eine Frau bei einer Demonstration von "Fridays for Future" auf dem Rücken trägt.
Die größte Zukunftsangst der Deutschen betrifft den Klimawandel.
Quelle: Martin Schutt/dpa

Einer Studie zufolge blicken zwei Drittel der Deutschen ängstlich in die Zukunft. Vertrauen in Staat und Institutionen schwindet, Ängste vor einer gesellschaftlichen Spaltung wachsen. Es gäbe aber auch eine hoffnungsstiftende Graswurzel-Mentalität, allein oder mit Gleichgesinnten für eine lebenswerte Zukunft tätig zu werden.

Das sind die Ergebnisse einer einer repräsentativen und tiefenpsychologischen Untersuchung des Kölner Rheingold-Instituts in Zusammenarbeit mit der Stiftung Identity Foundation.

Studie: "Resignative Grundhaltung" beobachtet

Rheingold-Gründer Stephan Grünewald sagte, schwere Krisen hätten das Vertrauen in die Zukunft fundamental erschüttert. Die Studie berichtet von einer "resignativen Grundhaltung". Menschen machten Zukunftsprobleme aus, seien aber ideenlos, diese "Jahrhundert-Herausforderungen" zu bewältigen.

Psychologe und Rheingold-Gründer Stephan Grünewald erläutert:

Die Menschen verschanzen sich in kleinen Wirkungskreisen mit Gleichgesinnten und versuchen, in ihren persönlichen Umfeldern zu retten, was noch zu retten ist.
Stephan Grünewald, Rheingold-Institut

Die größte Zukunftsangst betrifft demnach den Klimawandel mit seiner fortschreitenden Polarisierung und dem Auseinanderdriften der Gesellschaft. Das während der Corona- und Klimakrise erlebte Regierungshandeln sei als unzulänglich erlebt worden.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Telefonseelsorge werden aktuell mehr gebraucht denn je. Die seelischen Folgen der Corona-Krise bekommen sie tagtäglich zu spüren.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Folge der Angst: Rückzug ins Private

61 Prozent stimmen der Studie zufolge dem Satz zu "Deutschland steht vor einem Niedergang", 88 Prozent der These "Durch Krisen wie Corona und den Klimawandel stehen uns drastische Veränderungen bevor".

Insgesamt könne man zwischen unterschiedlichen Zukunftstypen unterscheiden. Das Spektrum reiche von den Eingekapselten, die Zukunftsfragen am liebsten ausblendeten oder die Vergangenheit verklärten. Dann gäbe es die "Tribalisten", deren Aktionsradius in der Nachbarschaft oder im Verein ende. Bis hin zu den Missionierenden, die sich zum Beispiel dem Veganismus verschrieben.

Hoffnungsstiftende Graswurzel-Mentalität

Im Kleinen zeige sich aber auch eine hoffnungsstiftende Graswurzel-Mentalität: Viele entwickelten das Gefühl, selbst etwas Sinnvolles zu einer besseren Welt beitragen zu können. Nachbarschaftliche Initiativen, veränderte Ernährungs- und Konsumgewohnheiten, soziale und ökologische Netzwerke oder post-kapitalistische Geschäftsmodelle fänden immer mehr Aufmerksamkeit.

Dass diese vielen kleinen Pflänzchen zu einer breiten gesellschaftlichen Strömung zusammenwachsen könnten, sei zurzeit die große Hoffnung eines ansonsten ernüchternden Bildes:

Wir erleben eine Zeitenwende.
Stephan Grünewald, Rheingold-Institut

Dabei sei noch offen, ob sich letztlich die Tendenzen zu Rückzug und weiterer Parzellierung durchsetzen würden oder die Kräfte des gesellschaftlichen Zusammenwachsens und der Überwindung von Trennlinien.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.