ZDFheute

Millionen fliehen vor Superzyklon "Amphan"

Sie sind hier:

Indien und Bangladesch - Millionen fliehen vor Superzyklon "Amphan"

Datum:

In Indien und Bangladesch fliehen Millionen vor dem Superzyklon "Amphan", der auf die Küsten der beiden Länder zusteuert. Experten warnen vor Flutwellen und Überschwemmungen.

Notunterkunft in Paradeep in Indien
In den Notunterkünften können Abstandsregeln kaum eingehalten werden. Es droht eine Mehrfachkatastrophe durch das Coronavirus.
Quelle: OBS

Die Behörden von Indien und Bangladesch versuchen, Millionen Bewohner unter Wahrung der Corona-Abstandsregelungen in Sicherheit zu bringen. Grund ist der Tropensturm "Amphan".

Meteorologen erwarten, dass der Zyklon am Mittwochmorgen (Ortszeit) auf Land treffen wird. Dabei könnte er schwere Schäden durch starken Wind, heftigen Regen, Flutwellen und Überschwemmungen verursachen.

Im Video: Wie Indiens Arme unter Corona leiden

Millionen Menschen in Indien pilgern zurück in ihre Dörfer, kreuz und quer durchs ganze Land. Fabriken sind aufgrund des Corona-Lockdowns geschlossen, auch in Delhi sehen viele keine Chance. Die Regierung will jetzt mit einem Notprogramm helfen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Windgeschwindigkeiten von bis 230 Kilometer pro Stunde

Amphan hatte sich am Samstag über dem Golf von Bengalen mit Windgeschwindigkeiten von bis 230 Stundenkilometern gebildet. Es ist erst der zweite Super-Zyklon in der Region, sagte Mrutyunjay Mohapatra, der Chef-Meteorologe Indiens. Der erste dieser Einstufung war ein Wirbelsturm in der Region Odisha, durch den 1999 fast 10.000 Menschen ums Leben kamen.

Diese Art Zyklon kann verheerend sein.
Mrutyunjay Mohapatra, Chef-Meteorologe Indiens

Mohapatra warnte, dass der Sturm in Westbengalen Häuser beschädigen und Bäume und Strommasten umwerfen könnte. Im dicht besiedelten Kolkata könne es zu Überschwemmungen kommen, und im Gangesdelta würden die Flussstände ansteigen, prognostiziere er. Er verwies außerdem darauf, dass sich Flutwellen entlang der vielen Flüsse im Delta 25 Kilometer weit ins Binnenland bewegen könnten. Fischerboote und Schiffe in der Bucht von Bengalen wurden aufgefordert, bis auf weiteres Schutz zu suchen.

Fünf Millionen Menschen sollen in Sicherheit gebracht werden

Enamur Rahman, ein für Katastrophenmanagement zuständiger ranghoher Mitarbeiter der bangladeschischen Regierung, sagte, er habe angeordnet, fünf Millionen Menschen in Sicherheit zu bringen.

Das Auge des Zyklons dürfte den Prognosen zufolge auch die Sunderban-Mangrovenwälder passieren, die zu den weltweit größten derartigen Wäldern zählen. Sie könnten voraussichtlich einen Teil der Wucht des Zyklons abbremsen, erklärten Behördenvertreter.

Warum 2020 auch Amerika besonders heftige Tropenstürmen drohen:

Das Auge des Hurrikans Florence

Wissenschaftler prognostizieren -
Diese Hurrikan-Saison könnte heftig werden
 

Wissenschaftler glauben, dass es in diesem Jahr eine intensive Hurrikan-Saison geben kann. Die Stürme träfen auch auf Corona-gebeutelte Regionen und könnten zum Dilemma werden.

von Özden Terli
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.