Sie sind hier:

Razzia im NRW-Landkreis Düren - Terrorverdacht: Polizei durchsucht Wohnungen

Datum:

Im Landkreis Düren sind die Wohnungen von fünf Männern durchsucht worden. Die Verdächtigen sollen für die Terrormiliz "Islamischer Staat" einen Anschlag vorbereitet haben.

in Beamter sichert den Einsatzort. Mit einem Großaufgebot sind Spezialeinheiten der Polizei am Donnerstagmorgen in Nordrhein-Westfalen gegen fünf junge Männer vorgegangen, die unter Terrorverdacht stehen.
Bei der Razzia waren rund 350 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.
Quelle: dpa

Mit einem Großaufgebot sind Spezialeinheiten der Polizei am Donnerstagmorgen in Nordrhein-Westfalen gegen fünf junge Männer vorgegangen, die unter Terrorverdacht stehen. Dabei wurden im Landkreis Düren zwischen Aachen und Köln die Wohnungen der Verdächtigen durchsucht.

Nähe zur Terrormiliz "Islamischer Staat"

"Den Beschuldigten wird vorgeworfen, sich anlehnend an Propagandamaterial der ausländischen terroristischen Vereinigung 'Islamischer Staat' auf eine terroristisch motivierte Tat vorbereitet zu haben", teilten die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf und die Polizei in Köln in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Geleitet und koordiniert wird das Ermittlungsverfahren von der Zentralstelle Terrorismusverfolgung Nordrhein-Westfalen. Bei den fünf Verdächtigen handelt es sich den Angaben zufolge um junge Männer im Alter zwischen 16 und 22. Zwei Beschuldigte (22, 16) seien deutsche Staatsangehörige, zwei weitere (17, 16) deutsch-russische Doppelstaatler und einer (18) habe die türkische Staatsangehörigkeit, hieß es weiter. Drei der Terrorverdächtigen sind minderjährig.

Erst Mitte Oktober hat die Bundesregierung acht deutsche Frauen und ihre 23 Kinder aus Syrien zurückgeholt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Terrorverdächtigte vorerst nicht festgenommen

Die Beschuldigten wurden der Mitteilung zufolge nicht festgenommen. "Die Voraussetzungen zur Anordnung der Untersuchungshaft liegen derzeit nicht vor", hieß es in der Mitteilung. Offenbar sehen die Behörden zurzeit keine Fluchtgefahr.

Durchsucht wurde konkret wegen des Verdachts der Vorbereitung einer "schweren staatsgefährdenden Gewalttat". Rund 350 Polizistinnen und Polizisten unter Leitung der Kriminalinspektion Staatsschutz bei der Polizei Köln vollstreckten die Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Düsseldorf an fünf Objekten.

Da das mögliche Beweismaterial zunächst gesichtet und ausgewertet werden müsse und sich der Verdacht zum Teil gegen Jugendliche richte, machten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst keine weiteren Angaben, hieß es weiter.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.