Sie sind hier:
Interview

Tierwohl - Ist das Glück von Kühen messbar?

Datum:

Seit über zehn Jahren widmet sich Gundula Hoffmann der Frage, was Kühe brauchen, um sich wohlzufühlen. Ihre Forschung zeigt: Manchmal sind es ganz andere Dinge als wir glauben.

Milchkühe stehen in einem Stall
Wie misst man das Wohlbefinden von Kühen?
Quelle: dpa

ZDFheute: Viele Menschen wollen Milch von glücklichen Kühen trinken, die auf saftigen, grünen Wiesen stehen. Ist es das, was Kühe wirklich wollen?

Gundula Hoffmann: Laut einer Befragung beschreiben die meisten Menschen tatsächlich ein solches Bild, wenn sie an glückliche Kühe denken. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass es vielen Kühen im Sommer auf der Wiese eher zu heiß ist – sie leiden dann unter sogenanntem Hitzestress.

Und auch die Insekten können nerven. Deshalb suchen Kühe, gerade im Hochsommer, den Schatten oder gehen in den Stall.

ZDFheute: Was brauchen Kühe dann, um sich wohlzufühlen?

Hoffmann: Diese Frage können wir noch nicht abschließend beantworten. Bisher können wir sagen: Kühe brauchen frische Luft, genügend Platz und einen trockenen, weichen Untergrund, damit sie bequem liegen können. Außerdem haben sich Kuhputzbürsten etabliert, an denen sich die Kühe gerne schubbern.

Und natürlich brauchen sie Artgenossen, denn Kühe sind Herdentiere. Sie haben klare Hierarchien, die sich selten ändern. Deshalb raten wir den Landwirten, die Gruppen möglichst konstant zu halten, um keine Unruhe zu erzeugen. Auch ausreichend viele Wasser- und Futterstellen sind wichtig, damit auch die rangniedrigeren Tiere drankommen.

ZDFheute: Und wie findet man das heraus?

Hoffmann: Es hat sich bewährt, sowohl die Physiologie als auch das Verhalten der Tiere zu betrachten. Für den körperlichen Gesundheitscheck und die Beurteilung des Stresslevels nutzen wir ähnliche Methoden wie in der Humanmedizin – etwa Herz- und Atemfrequenz sowie die Herzratenvariabilität.

Um das Bewegungs- und Liegeverhalten zu analysieren, befestigen wir Pedometer am Bein der Kühe. Das ist ein wichtiger Indikator. Denn normalerweise liegen Kühe elf Stunden pro Tag. Wenn dieser Wert deutlich unterschritten wird, stimmt etwas nicht.

Tierwohl und Fleischproduktion lassen sich verbinden - zumindest für Mechthild Knösel:

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDFheute: Wie repräsentativ ist Ihre Forschung?

Hoffmann: Wir machen unsere Forschung ganz bewusst in Praxisbetrieben, also in Ställen, in denen ganz gewöhnliche Kühe stehen, deren Milch verkauft wird. Natürlich sind diese nicht repräsentativ für alle Ställe in Deutschland. Dennoch liefern unsere Messungen wichtige Daten, um herauszufinden, was Milchkühe stresst – und was ihr Wohlbefinden steigert.

ZDFheute: Wie geht es Kühen im Vergleich zu Haustieren?

Hoffmann: Ich erkenne da manchmal schon eine gewisse Doppelmoral. Manche Menschen verzichten bewusst auf Kuhmilch, aber halten ihre Katze in der Wohnung oder ihren Hund nicht artgerecht. Am deutlichsten ist womöglich der Kontrast zwischen der Haltung von Milchkühen und Reitpferden in Deutschland: Als Herdentiere haben beide ein ähnliches Sozialverhalten.

Doch Pferde werden meist in Einzelboxen gehalten und können ihre Artgenossen nur durch Gitterstäbe sehen und beschnuppern. Offenställe in Gruppen sind eher selten. In der Hinsicht sind Milchkühe besser dran.

ZDFheute: Sind Kühe denn härter im Nehmen als andere Nutztiere?

Hoffmann: Ganz im Gegenteil. Kühe sind sehr sensibel und stressanfällig. Hitze, Lärm, Unruhe in der Herde – das alles kann Stress erzeugen. Doch Kühe lassen sich ihr Leiden kaum anmerken. Während Schweine herzzerreißend quieken, leiden Kühe still. Deshalb ist es so wichtig, dass wir genauer hingucken und weiter forschen.

ZDFheute: Was ist die wichtige Erkenntnis Ihrer bisherigen Arbeit?

Hoffmann: Wir erkennen immer deutlicher, dass Kühe sehr individuell auf Stress reagieren – so wie wir Menschen auch.

ZDFheute: Trinken Sie selbst noch Milch?

Hoffmann: Ja, meist bio. Wobei ich leider sagen muss, dass die Siegel keine Garantie sind. Ich habe schon konventionelle Milchkuhbetriebe gesehen, in denen es den Kühen sehr gut zu gehen scheint – und Biobetriebe, in denen Dinge schief laufen.

Madleen und Matthias sind auf dem Agrarbetrieb ihrer Eltern aufgewachsen. Jetzt gehen die Geschwister ihren eigenen Weg.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

ZDFheute: Warum ist das so?

Hoffmann: Weil die Parameter nicht gut genug auf das Tierwohl angepasst sind. Ein Beispiel: Eine Maßgabe ist der Platz: Mindestens sechs Quadratmeter müssen einer Kuh im Stall eines Biobetriebs zur Verfügung stehen. Doch wenn die Kühe dabei im eigenen Mist stehen oder auf hartem Boden, können sie noch so viel Platz haben und werden sich nicht wohlfühlen.

Das Interview führte Jana Sepehr.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.