Sie sind hier:

Tod von Zehnjähriger in Italien - Videoplattform Tiktok gerät unter Druck

Datum:

In Italien stirbt eine Zehnjährige, nachdem sie sich auf Tiktok wohl für eine Mutprobe stranguliert hat. Die italienische Datenschutz-Aufsicht kritisiert die Plattform scharf.

Das Logo der chinesischen Video-App TikTok.
Die chinesische Video-App Tiktok wird von mehreren europäischen Datenschutzbehörden kritisch bewertet.
Quelle: XinHua/dpa/Archiv

Nach dem Tod einer Zehnjährigen ist die App Tiktok in Italien heftig in die Kritik geraten. Das Mädchen habe sich auf der Videoplattform vermutlich einer Mutprobe gestellt, hieß es. Italiens Datenschutz-Aufsicht forderte von dem Unternehmen am Freitagabend die sofortige Sperrung aller Konten, bei denen das Alter der Nutzer nicht mit Sicherheit festgestellt wurde.

Blackout-Challenge: Zehnjährige wollte wohl Mutprobe bestehen

Die Zehnjährige hatte sich im süditalienischen Palermo zu Hause mit einem Gürtel bewusstlos gewürgt, wie verschiedene Medien berichteten. Im Krankenhaus stellten die Ärzte dann den Hirntod fest. Justiz und Jugendschutz nahmen Ermittlungen auf.

Donald Trump wollte TikTok aus den USA verbannen – vornehmlich aus Sorge um den Datenschutz. Der App scheint der Streit nicht zu schaden –in Europa gibt es Millionen Nutzer*innen.

Beitragslänge:
15 min
Datum:

Das Mädchen hatte Berichten zufolge an einer sogenannten Blackout-Challenge oder Hanging-Challenge im Netzwerk der Video-App mitmachen wollen. Dabei strangulieren sich Teilnehmer, filmen das und laden die Bilder mit dem Smartphone hoch. Tiktok ist unter anderem für wechselnde Challenges bekannt, die oft nicht ungefährlich sind. Zuletzt gab es auch den Trend, Kühe zu erschrecken und sich dabei filmen zu lassen.

Tiktok kann Nutzeralter derzeit kaum kontrollieren

Tiktok erklärte indes, das Schreiben der Datenschutz-Aufsicht zu prüfen. Die Nachrichtenagentur Ansa zitierte am Samstag aus einer Stellungnahme:

Privatsphäre und Sicherheit haben für Tiktok oberste Priorität.
Tiktok

Man arbeite am Schutz der Nutzer, besonders der jüngeren, hieß es weiter.

Da Tiktok - wie ähnliche Netzwerke - die Kontrolle des Nutzeralters aktuell kaum leisten könnte, lasse sich die Anordnung der Datenschutz-Aufsicht sogar als Komplett-Blockade interpretieren, hieß es in der Zeitung "La Repubblica" unter Berufung auf die Behörde. Eigentlich soll Tiktok erst ab 13 Jahren genutzt werden. Die Plattform wird von diversen europäischen Datenschutzbehörden skeptisch beobachtet.

In Pakistan stirbt 18-Jähriger nach Tiktok-Videodreh

In Italien reagierte man empört auf den Tod des Mädchens. Ein Jugend-Psychiater aus Rom, Stefano Vicari, mahnte etwa, es gebe gute Gründe, dass Kinder unter zwölf Handys nicht alleine nutzen sollten.

Auch in Pakistan nahm der Dreh eines Tiktok-Videos für einen 18-Jährigen ein tragisches Ende. Während einer Filmaufnahme an einer Bahntrasse war der Junge von einem Zug erfasst und getötet worden. Freunde des 18-Jährigen hatten angegeben, der Junge habe ein Video drehen wollen, um es dann auf der Plattform hochzuladen.

Community- und Messenger-Apps können Risiken bergen

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.