Sie sind hier:

Nordamerikanische Kinos : 124 Millionen Dollar für "Top Gun: Maverick"

Datum:

"Top Gun: Maverick" hat Tom Cruise das erfolgreichste Eröffnungswochenende seiner Karriere beschert. Fast drei Jahre Marketing wegen der Corona-Pandemie haben sich ausgezahlt.

Tom Cruise als Capt. Pete «Maverick» Mitchell in einer Szene des Films «Top Gun: Maverick»
Tom Cruise als Capt. Pete «Maverick» Mitchell in einer Szene des Films «Top Gun: Maverick»
Quelle: Paramount Pictures/dpa

Nach Jahrzehnten im Filmgeschäft kann Hollywoodstar Tom Cruise einen besonderen Erfolg feiern: Mit "Top Gun: Maverick" spielt zum ersten Mal in seiner langen Karriere einer seiner Filme mehr als 100 Millionen Dollar am Eröffnungswochenende ein.

124 Millionen Dollar am ersten Wochenende in Nordamerika

An den ersten drei Tagen in den nordamerikanischen Kinos erzielte die lang erwartete Fortsetzung des 80er-Jahre-Hits Einnahmen von geschätzten 124 Millionen Dollar, wie das Filmstudio Paramount Pictures am Sonntag mitteilte. Die internationalen Ticketverkäufe eingerechnet, kam der Film sogar auf 248 Millionen Dollar.

"Diese Ergebnisse sind geradezu fantastisch", sagte Paramounts Vertriebschef Inland, Chris Aronson.

Ich freue mich für alle. Ich freue mich für das Unternehmen, für Tom und für die Filmemacher.
Chris Aronson, Paramounts Vertriebschef Inland

Auch für den 59 Jahre alten Cruise dürfte der Erfolg ein Highlight sein. Zwar waren viele seiner Filme in der Vergangenheit langfristig große Erfolge, starteten jedoch eher verhalten an den Kinokassen. Vor "Maverick" war sein bestes Start-Wochenende im Inland 2005 Steven Spielbergs "Krieg der Welten", der 64 Millionen Dollar einspielte. "Mission: Impossible - Fallout" kam 2018 auf 61 Millionen Dollar."

Mit einer Flugshow und einer Goldenen Ehrenpalme hat das Filmfestival in Cannes überraschend den US-Schauspieler Tom Cruise geehrt. Wir berichten von vor Ort.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Fast zwei Jahre verspätet wegen Corona-Pandemie

Top Gun: Maverick" hat einen langen Weg hinter sich. Die Fortsetzung von Tony Scotts "Top Gun" von 1986 sollte ursprünglich im Sommer 2020 in die Kinos kommen. Die Marketingkampagne begann schon im Juli 2019. Die Corona-Pandemie machte diesen Plänen jedoch einen Strich durch die Rechnung. Dennoch lehnten das Studio und Cruise eine Veröffentlichung bei Streaming-Diensten ab und setzten ganz auf das Kino.

"Dies ist eine der längsten Laufzeiten einer Marketingkampagne für einen Film überhaupt. Und sie hat nur dazu beigetragen, die Begeisterung für den Film zu steigern", sagt Paul Dergarabedian, Senior Media Analyst bei Comscore.

Dieser Film hat buchstäblich darauf gewartet, dass die Kinos zurückkommen.
Paul Dergarabedian, Senior Media Analyst bei Comscore
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.