Sie sind hier:

Nahe Lago Maggiore - Ermittlungen nach Seilbahn-Unglück in Italien

Datum:

Nach dem Absturz einer Seilbahn-Gondel in Norditalien wird nun die Unfallursache untersucht. Die Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen.

Die Ursache des Seilbahnunglücks am Lago Maggiore in Nord-Italien mit 14 Toten ist nach wie vor ungeklärt. Experten untersuchen jetzt den Absturz vor Ort.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach dem Absturz einer Seilbahn mit 14 Toten in Norditalien geht die Suche nach der Unglücksursache weiter. Die Staatsanwaltschaft der Gemeinde Verbania in der Region Piemont übernahm die Ermittlungen.

Die Gondel mit den Ausflüglern war am Sonntag aus zunächst ungeklärter Ursache in die Tiefe gestürzt.

Familie aus Israel unter den Opfern

Am Montag bestätigte das israelische Außenministerium den Tod von fünf Staatsbürgern. Es handele sich um Mitglieder einer Familie, teilte die Behörde in Jerusalem mit.

Getötet wurden demnach ein Ehepaar und ihr zweijähriger Sohn, die in Italien lebten und arbeiteten. Gestorben seien zudem die Großeltern der Frau, die zu Besuch in Italien waren.

Fünfjähriger schwer verletzt im Krankenhaus

Ein fünfjähriger Sohn des Paares sei schwer verletzt worden und werde in einem Krankenhaus behandelt.

Er habe schwere Frakturen an den Beinen erlitten und sei am Sonntagabend operiert und stabilisiert worden, berichtete die Agentur Adnkronos.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes lagen zunächst keine Erkenntnisse zu deutschen Opfern vor.

Ermittler: Stahlseil habe sich gelöst

Die Seilbahn war auf dem Weg zwischen dem Ort Stresa westlich des Lago Maggiore und dem rund 1.500 Meter hohen Monte Mottarone unterwegs, als sie unweit der Bergstation abstürzte.

Karte Google Earth: Italien, nahe Lago Maggiore
Quelle: ZDF/Google Earth

Ein Ermittler der Carabinieri sagte laut Nachrichtenagenturen, ein Stahlseil habe sich gelöst.

Die Seilbahn war zuletzte zwischen 2014 und 2016 von einer Südtiroler Firma überholt worden. Nach einer Pause wegen eines Corona-Lockdowns hatte sie erst am Samstag den Betrieb wieder aufgenommen.

Seilbahn-Unglück in Italien
Foto der Feuerwehr von der Unglücksstelle.
Quelle: Reuters/Vigili del Fuoco

Bergungsarbeiten schwierig

Nach einem Bericht des Senders SkyTG24 ereignete sich der Unfall gegen 12:30 Uhr. Alle Straßen, die zur Unfallstelle führten, seien gesperrt, um die Arbeit der Helfer zu ermöglichen.

Bilder der Feuerwehr und der Polizei zeigten die völlig zerbeulte Kabine an einem steilen Hang in einem Waldstück. Das Gebiet sei schwer zugänglich gewesen, hieß es von den Rettern.

Seilbahn-Unglück in Italien
Hat ein Kabelriss das Unglück verursacht?
Quelle: epa

Bestürzung über Seilbahn-Tragödie

Italiens Ministerpräsident Mario Draghi drückte den Familien der Opfer sein Beileid aus. Staatspräsident Sergio Mattarella sprach von einem "tiefen Schmerz", den das Unglück ausgelöst habe.

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen sprach den Familien der Opfer "Europas tiefes Mitgefühl" aus. EU-Ratspräsident Charles Michel und weitere EU-Vertreter drückten ebenfalls ihre Anteilnahme aus.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebtes Touristenziel

Die gesamte Gegend um den Lago Maggiore zieht viele Urlauber an.

Die bei Touristen beliebte Seilbahn verbindet in 20 Minuten den am Lago Maggiore gelegenen Urlaubsort Stresa mit dem Monte Mottarone, der einen spektakulären Blick auf die Alpen bietet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.