Sie sind hier:

Krieg in der Ukraine : Wie trans Frau Zi Faámelu die Flucht gelang

Datum:

Zi Faámelu ist aus der Ukraine geflohen, obwohl sie eigentlich hätte bleiben müssen. Laut Pass ist sie männlich und Männer müssen bleiben. Sie fürchtet transphobe Übergriffe.

Wie gelang der Sängerin die Flucht?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Unter Tränen filmt Zi Faámelu Anfang März eine Instagram-Story: "Kann mir irgendjemand helfen?" Die trans Frau sitzt in der Nähe der ukrainisch-rumänischen Grenze im Auto und weiß nicht weiter. Ihr Versuch, die Ukraine zu verlassen, ist gescheitert.

Zi Faámelu, eine ukrainische trans Frau, die Anfang März versucht hat, die Ukraine zu verlassen und in einem Instagram-Video um Hilfe bat.
Anfang März bittet Zi Faámelu bei Instagram um Hilfe. Ihr Versuch die ukrainisch-rumänische Grenze zu passieren ist gescheitert.
Quelle: Instagram/@zifaamelu

In ihrem Pass steht noch, sie sei männlich. Deswegen, so erzählt die 31-Jährige, sei sie von Grenzbeamten zurückgewiesen worden. Männer zwischen 18 und 60 Jahren dürfen die Ukraine nicht verlassen.

In der Ukraine im "Überlebensmodus"

Außerdem hätten Grenzbeamte sie als Mann bezeichnet und ihre Trans-Identität nicht anerkannt. Das habe sie sehr verletzt, erzählt Faámelu, auch wenn sie es gewöhnt sei. Schon vor dem Krieg habe sie transphobe Diskriminierung erlebt und im "Überlebensmodus" gelebt. Auf der Straße beleidigt zu werden, sei Alltag gewesen.

Zi Faámelu ist Sängerin. In der Ukraine hat sie an Castingshows teilgenommen.

Ich hatte nie das Gefühl, wirklich ich selbst sein zu können.
Zi Faámelu, trans Frau aus der Ukaine

Diskriminierung sei auch der Grund gewesen, warum sie ihren Personenstand im Pass bisher nicht in "weiblich" habe ändern lassen. Zi Zaámelu beschreibt den dafür notwendigen bürokratischen und medizinischen Prozess als "menschenunwürdig".

Für queere Personen ist Flucht besonders gefährlich

Auf der Flucht sind queere Personen besonders in Gefahr. Laut UN-Flüchtlingskommission erleben sie häufiger Stigmatisierung oder geschlechterspezifische Gewalt, erfahren weniger Schutz durch Sicherheitskräfte oder werden von Gesundheitsversorgung ausgeschlossen.

"In der Ukraine müssen trans Menschen sich nicht nur fürchten, in Kampfhandlungen verletzt oder getötet zu werden", erklärt Lisette Rosenkranz von der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität.

Montage: Wladimir Putin und Wolodymyr Selenskyj vor einem Blick auf das zerstörte Mariupol

Nachrichten | In eigener Sache - Bleiben Sie auf Stand mit dem ZDFheute Update 

Das Aktuellste zum Krieg in der Ukraine und weitere Nachrichten kompakt zusammengefasst als Newsletter - morgens und abends.

"Sie wissen auch nicht, wem sie in ihrem Land vertrauen können. Es besteht die Möglichkeit, dass sie transphoben Menschen begegnen, die handgreiflich werden, sie verletzen oder gar vergewaltigen." Der Angriff Russlands verschlechtere die Situation.

Queerbeauftragter appelliert an ukrainische Regierung

Der Queerbeauftragte der Bundesregierung, Sven Lehmann (Grüne), appelliert deswegen: "Ich bitte die ukrainische Regierung eindringlich, besonders gefährdete Menschen ausreisen zu lassen. Dazu gehören auch trans Menschen."

Selbstverständlich habe die Ukraine das Recht auf Selbstverteidigung. "Aber schwule, bisexuelle Männer und trans Menschen haben auch das Recht auf Schutz ihres Lebens," so Lehmann.

Zi Faámelus Hilferuf wird gehört

Zi Faámelu bekam die Hilfe, um die sie bat. Die Crew eines TV-Senders organisierte ihr einen Fahrer. Er sollte Faámelu helfen auszureisen - ohne Erfolg.

"Dann fragte er mich: 'Kannst du schwimmen'", erzählt Zi Faámelu. Der Fahrer habe ihr vorgeschlagen, den Grenzfluss Theiß zu durchqueren und so nach Rumänien zu flüchten. Sie habe eingewilligt in dem Wissen, dass sie sich strafbar mache. Ihr Begleiter habe zu ihr gesagt: "Du wirst in deinem Land eine Kriminelle sein. Aber du bist eine Geflüchtete und kämpfst um dein Leben."

Ukrainische trans Frau Zi Faámelu in Deutschland
Die ukrainische Transfrau Zi Faámelu lebt nun in Deutschland.
Quelle: ZDF

Nur mit ihrem Pass und Smartphone, eingewickelt in eine wasserdichte Mülltüte, sei sie auf die rumänische Seite geschwommen. Dort hätten die Beamten sie in ein Flüchtlingslager gebracht. Über Leipzig kam sie einige Tage später nach Magdeburg.

Faámelu ist in Deutschland in Sicherheit

Dort lebt Zi Faámelu nun seit fast drei Wochen bei einer Gastfamilie und hat große Pläne:

Sie möchte auf die bedrohliche Situation für queere Menschen aufmerksam machen und anderen trans Frauen bei der Flucht helfen. "Ich habe nichts mehr, außer meiner Stimme. Die werde ich nutzen," sagt sie.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ukrainische Soldaten gehen eine Straße entlang, während sie nach den Leichen ihrer Kameraden in der kürzlich zurückeroberten Stadt Lyman in der Ukraine suchen
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Zerstörte russische Panzer am 02.10.2022 in Charkiw

Lage in der Ukraine - Kiews Erfolge und Moskaus Prioritäten 

In Charkiw und Cherson gewinnt die Ukraine die Oberhand, Russland setzt seine Donbass-Offensive fort - trotz zäher Mobilisierung. Und was hat es mit dem "Atomzug" auf sich?

von Christian Mölling und András Rácz
Videolänge
Ex-Nato-General Egon Ramms zu Gast bei ZDFheute live im Interview.

Ehemaliger Nato-General - "Russen haben noch genügend Kräfte" 

Trotz ukrainischer Erfolge rechnet General a.D. Ramms noch nicht mit einem Zusammenbruch von Putins Front. Kiews Vormarsch lasse sich aber nur mit geschickter Führung aufhalten.

05.10.2022
Videolänge
ZDF-Reporterin Alica Jung bei ZDFheute live im Interview aus Kiew.

Putin droht mit Atomwaffen - „Panisch ist hier niemand“ 

Die Menschen in Kiew haben Evakuierungszentren eingerichtet, auch Jodtabletten liegen bereit. Das Leben gehe aber soweit wie möglich normal weiter, sagt ZDF-Reporterin Alica Jung.

05.10.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.