ZDFheute

Duffy macht wohl Vergewaltigung öffentlich

Sie sind hier:

Jahrelanger öffentlicher Rückzug - Duffy macht wohl Vergewaltigung öffentlich

Datum:

2011 zog sich die Sängerin Duffy zunächst aus der Öffentlichkeit zurück: Warum blieb unklar. Auf ihrem Instagram-Profil beschreibt sie nun, dass sie vergewaltigt wurde.

"Ich habe mich gefragt, wie ich von Herzen singen kann, wenn mein Herz gebrochen ist": Nach einer Vergewaltigung zog sich die walisische Pop-Sängerin Duffy 2011 zurück und blieb jahrelang aus der Öffentlichkeit verschwunden.

Auf ihrem Instagram-Profil macht sie diese Gewalterfahrung nun öffentlich und betont, dass es ihr heute gut gehe und sie in Sicherheit sei. In den kommenden Wochen möchte Duffy ein Interview veröffentlichen, in dem sie über die Vergewaltigung spricht.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unklar, ob die Aussagen von Duffy selbst stammen

Ob die Aussagen von Duffy selbst stammen, konnte zunächst nicht überprüft werden. Denn das Management der Sängerin konnte kein Statement abgeben, auch von der Plattenfirma in Großbritannien gab es keine Stellungnahme. Die Polizei in London konnte auf Anfrage nicht sagen, ob es in diesem Zusammenhang Ermittlungen gibt.

In dem Post, der hohe Beachtung bei den Usern fand, wird angedeutet, dass das Beschriebene bereits mehrere Jahre zurückliege. Es heißt weiter, es habe Zeit gebraucht, um sich zu erholen. Nach einem Jahrzehnt scheine die Sonne nun wieder. Duffy habe sich im vergangenen Sommer einem Journalisten gegenüber anvertraut. Das Interview werde sie in den kommenden Wochen veröffentlichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.