ZDFheute

Das kleine Pütnitz hat große Tourismus-Pläne

Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern - Das kleine Pütnitz hat große Tourismus-Pläne

Datum:

Pütnitz ist klein, liegt in Mecklenburg-Vorpommern - und ist nicht unbedingt als Urlaubsziel bekannt. Bis jetzt: Denn aus einem Ex-Militärflughafen soll ein Touristenmagnet werden.

Halle des 1935 gebauten Flugplatz in Pütnitz
Noch unentdeckt als Urlaubsperle? Der Flugplatz in Pügnitz
Quelle: picture alliance/akg-images

Pütnitz auf dem Darß. Ein kleines verschlafenes Nicht-Nest zwischen den Urlaubsperlen Ribnitz und Damgarten.

Urlaubsareal im Dornröschenschlaf

Bisher sagt dieser Ortsteil am Eingang der vermeintlich schönsten Ostsee-Halbinsel nur Eingeweihten von Großveranstaltungen etwas. Denn einmal jährlich reiten zum sogenannten Ostblockfahrertreffen und zum Pangea-Abenteuer-Festival ein paar Tausend Leute ein. Doch vielleicht sind sie ja die Vorhut für das nächste große Touristending.

Archiv: Teilnehmer des 13. Internationalen Ostblock-Fahrzeugtreffens sind am 04.07.2014
Ostblock-Fahrzeugtreffen in Pütnitz
Quelle: dpa


Der rund 130-Seelen-Ort im Landkreis Vorpommern-Rügen hat auf den ersten Blick nicht viel zu bieten, außer einem Gutshaus und einer Handvoll Einfamilienhäusern. Doch versteckt in einem angrenzenden Waldgebiet liegt sein eigentlicher Schatz: ein 600 Hektar großes Areal, das eigentlich nur darauf wartet, von Abenteuerlustigen entdeckt zu werden.

Einnahmen bisher nur durch Gewerbe

Das Gelände am südlichen Zipfel des Saaler Boddens war sechs Jahrzehnte Militärflughafen und ist heute eines der letzten touristischen Entwicklungsgebiete an der Ostseeküste. 2008 hat die Stadt Ribnitz-Damgarten die Fläche von der Bundesanstalt für Immobilienfragen erworben und hofft seit Jahren, es wieder richtig wachzuküssen.

Das Nördlinger Ries in Bayern

Sommer 2020 -
Elf unentdeckte Urlaubsziele in Deutschland
 

Die Corona-Pandemie verändert auch Ferienpläne. Eine Möglichkeit: das eigene Land entdecken. Nur wo? Wir stellen elf unentdeckte Urlaubsziele in allen Landesteilen vor.

von Christian Thomann-Busse

Bisher gibt es 50 Hektar Solarpark, durch den ein bisschen Geld in die Stadtkasse kommt. Und das Technikmuseum Pütnitz, quasi Hauptpächter und Aufpasser im unentdeckten Paradies:

Das ist ein wundervoller Platz mit wahnsinnig vielen Möglichkeiten, er hat Wasseranschluss, die Natur ist enorm gewachsen und dazu kommt, dass es ein extrem geschichtsträchtiger Platz ist,

so Frank Müller-Meinke, Vorstandsvorsitzender des Open-Air-Museums. Hier stehen drei riesige Hangars voller fahrbarer Relikte aus ehemaligen Ostblocktagen.

Abenteuerspielplatz für die Großen populärer machen

Während Müller-Meinke von dieser einzigartigen Halbinsel schwärmt, lenkt ein Teenager einen Ikarus-Bus über den Platz. Ein Gefährt, in dem seine Eltern vielleicht die ersten Fernreisen ins sozialistische Ausland unternommen haben. Ein Stück weiter im Hintergrund donnert ein Panzer durchs Revier.

Pütnitz ist Klein-Absurdistan inmitten großer Standard-Tourismusburgen. Ein Nostalgie-getränkter Abenteuerspielplatz für Groß und Klein, der von noch größeren Plänen in der Zukunft träumt. "Dieses Feeling, diese Mystik hier, verbunden mit 'nem bisschen Urlaub, 'nem bisschen Spaß. Ich weiß nicht, was man als Urlauber so gerne hätte, aber ich glaub' das hier ist der hochgeeignete Platz dafür", so Müller-Meinke.

Center Parcs will einsteigen

Der enthusiastische kleine Mann mit dem Cowboyhut skizziert, wie die touristische Erlebnis-Grenze hier noch weiter gen Zukunft ausgeweitet werden kann. Auch wenn er so konkret nicht darüber sprechen darf, Müller-Meinke meint natürlich das "Bernsteinresort". Die Marke, unter der die Stadt Ribnitz-Damgarten, eines der letzten begehrten touristischen Entwicklungsgebiete, dem Markt zur Verfügung stellen will.

Seit 2016 gibt es hier ein Flächennutzungsplan für 2.800 Betten und 120 Bootsliegeplätze - Center Parcs ist einer der größten Interessenten. Zwar sind Standortbewertung und Ansiedlungspläne durch Corona erst einmal ins Stocken geraten, doch der Nordosten Deutschlands sei immer noch eine Region von größtem Interesse, so heißt es von einem Sprecher der französischen Unternehmensgruppe. Auch das Museum  soll Teil aller zukünftigen Pläne sein.

Vielleicht ist Müller-Meinke auch deswegen so optimistisch: "Das war mal richtig belebt hier alles. Früher waren hier bis zu 15.000 Mann stationiert. Und es schadet nicht, wenn jetzt auch wieder ein bisschen mehr Leben in die Bude kommt. Ich glaube, dass das der richtige Weg dahin ist, denn ein Stillstand für diesen Platz wird auf zehn oder 15 Jahre dessen Ende bedeuten."

Die Dokumentation "Wachgeküsst - Urlaubsparadiese mitten in Deutschland" können Sie hier in voller Länge sehen.

Rhein statt Costa Brava, Spessart statt Spanien. Wer auf Nummer sicher gehen will, verbringt den Urlaub 2020 in Deutschland. Die Reisebranche vermeldet Rekordanfragen und erwartet einen Boom.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.