Sie sind hier:

Abschied der First Lady - Melania Trump: "Gewalt ist nie die Antwort"

Datum:

Die scheidende First Lady Melania Trump mahnt in ihrer Abschiedsrede, dass Gewalt nie gerechtfertigt ist. Der traditionelle Tee mit dem künftigen Präsidentenpaar bleibt aus.

Archiv: Melania und Barron Trump
Melania Trump mit ihrem Sohn Barron: Ihren Ehemann erwähnt sie in ihrer Rede nur beiläufig.
Quelle: picture alliance / abaca

Einen Tag vor ihrem Abschied aus dem Weißen Haus hat sich die Präsidentengattin Melania Trump in einer Videobotschaft an die US-Bürger gewandt. "Die vergangenen vier Jahre waren unvergesslich", sagte sie in der sechsminütigen Aufzeichnung. "Seid leidenschaftlich in allem, was ihr tut. Aber denkt immer daran, dass Gewalt niemals die Antwort ist und niemals gerechtfertigt sein wird", mahnte Trump.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dank an Mitarbeiter des Gesundheitswesens

Während sie ihren Ehemann, den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump nur flüchtig erwähnte, zollte die First Lady den Familien der US-Soldaten und den Mitarbeitern des Gesundheitswesens ihre Anerkennung.

Während Donald und ich unsere Zeit im Weißen Haus beenden, denke ich an all die Menschen, die ich in meinem Herzen mit nach Hause genommen habe, und ihre unglaublichen Geschichten von Liebe, Patriotismus und Entschlossenheit.

Der US-Präsident hat sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, seitdem randalierende Trump-Anhänger Anfang Januar das Kapitol in Washington stürmten. Anders als ihre Vorgänger hat das Trump-Ehepaar den künftigen US-Präsidenten Joe Biden und dessen Frau nicht zum traditionellen Tee ins Oval Office eingeladen. Auch bei Bidens Amtseinführung am Mittwoch will der scheidende Präsident nicht teilnehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.