ZDFheute

"Isaias" in North Carolina auf Land getroffen

Sie sind hier:

Hurrikan in den USA - "Isaias" in North Carolina auf Land getroffen

Datum:

Der Hurrikan "Isaias" ist an der US-Ostküste auf Land getroffen. In der Nacht zu Dienstag (Ortszeit) habe er North Carolina erreicht. US-Präsident Trump rief den Notstand aus.

Hurrikan "Isaias" ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde auf die US-Ostküste getroffen. US-Präsident Donald Trump rief den Notstand aus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde ist Hurrikan "Isaias" auf die US-Ostküste getroffen, wo er wieder zum Hurrikan heraufgestuft wurde. Der womöglich lebensbedrohliche Hurrikan habe den US-Bundesstaat North Carolina in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) nahe der Küstenstadt Ocean Isle Beach erreicht, teilte das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) mit.

US-Präsident Donald Trump rief den Notstand für Florida sowie North und South Carolina aus und machte damit den Einsatz von Bundesmitteln möglich. "Jeder muss wachsam bleiben", warnte er auf einer Pressekonferenz.

Stromausfälle und Überschwemmungen an der Küste

Das NHC warnte vor heftigen Regenfällen, Überschwemmungen und Sturmfluten, die potenziell tödlich sein könnten. Auch Tornados seien möglich. Besonders betroffen waren zunächst Küstenbewohner an der Grenze zwischen den Bundesstaaten North und South Carolina.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dort sei es stellenweise zu Stromausfällen und Überschwemmungen gekommen, berichteten US-Medien. In der Nacht zum Dienstag standen in der bei Urlaubern beliebten Stadt Myrtle Beach in North Carolina bereits Straßen und Geschäfte unter Wasser, wie die "Washington Post" berichtete.

Großstädte im Norden der Ostküste treffen Vorkehrungen

Der Hurrikan der Stufe 1 bewege sich mit rund 37 Stundenkilometern vorwärts, teilte das Hurrikanzentrum mit. Am Dienstag sollte er sich über North Carolina abschwächen und in Küstennähe nach Nordosten bis nach Maine an der kanadischen Grenze weiterziehen.

Für mehrere Orte entlang der Küste galten Medienberichten zufolge Warnungen, darunter auch für die Städte Washington DC, Philadelphia und New York City. In Teilen Manhattans seien zum Schutz vor Überschwemmungen Barrieren aufgestellt worden, meldete der Sender CNN. Dort werde mit Stromausfällen gerechnet.

Florida schloss vorsorglich Corona-Test-Zelte

"Isaias" hat bereits als Hurrikan der Stufe 1 auf den Bahamas, der Dominikanischen Republik und in Puerto Rico gewütet. Auf seinem Weg nach Florida schwächte er sich zunächst ab und wurde vom NHC zum Sturm herabgestuft. Er richtete in dem Bundesstaat geringere Schäden an als befürchtet. Vorsorglich waren viele der aus Zelten bestehenden Corona-Teststellen geschlossen worden. Sie sollen nach Angaben der örtlichen Behörden am Mittwoch wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Der Sturm bedeutet eine zusätzliche Belastung in der Corona-Pandemie. Die USA sind das am stärksten vom Virus betroffene Land. Insgesamt wurden mehr als 4,7 Millionen Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus registriert, mehr als 155.000 Menschen starben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.