Sie sind hier:

Texaner Guy Wesley Reffitt : Sieben Jahre Haft wegen Sturm auf das Kapitol

Datum:

2021 hatte Guy Wesley Reffitt mit vielen anderen das US-Kapitol erstürmt. Jetzt ist das Mitglied einer rechtsextremen Miliz zu mehr als sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Trump-Unterstützer stürmen das Kapitol in Washington
Anhänger des damaligen US-Präsidenten Donald Trump hatten am 6. Januar 2021 gewaltsam den Parlamentssitz in der Hauptstadt Washington gestürmt.
Quelle: dpa

Für seine Rolle im Zusammenhang mit dem Angriff auf das US-Kapitol ist ein Mann aus Texas zu mehr als sieben Jahren Haft verurteilt wurden. Ein Bundesgericht verhängte am Montag (Ortszeit) in Washington eine Haftstrafe von 87 Monaten gegen den 49 Jahre alten Guy Wesley Reffitt wegen:

  • Widerstands gegen die Staatsgewalt
  • Behinderung der Justiz
  • und anderer Vergehen

Der Beweislage zufolge war Reffitt Mitglied der Miliz "Texas Three Percenters". Unter anderem habe er anderen Mitgliedern der Gruppe Nachrichten geschickt, um sie für die Reise nach Washington am 6. Januar 2021 zu rekrutieren.

Reffitt erster Angeklagter, der sich verantworten musste

Reffitt war der erste Angeklagte, der sich wegen der Stürmung des Kapitols vor Gericht verantworten musste. Eine Jury hatte ihn bereits am 8. März für schuldig befunden, unter anderem mit einer Waffe in einen geschützten Bereich eingedrungen zu sein.

"Guy Reffitt kam am 6. Januar bewaffnet und mit der Absicht zum Kapitol, Gewalt anzuzetteln", sagte der Staatsanwalt für den Bundesdistrikt Washington, Matthew Graves.

In seinen eigenen Worten war sein Ziel, das Kapitol einzunehmen, "bevor der Tag endet".
Matthew Graves, Staatsanwalt

Ein Ausschuss soll beweisen, dass Donald Trump den "Sturm auf das Kapitol" als Putschversuch bewusst initiiert hat.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

2021 stürmten Trump-Anhänger das US-Kapitol

Anhänger des damaligen US-Präsidenten Donald Trump hatten am 6. Januar 2021 gewaltsam den Parlamentssitz in der Hauptstadt Washington gestürmt. Dort war der Kongress zusammengekommen, um den Wahlsieg von Trumps demokratischem Herausforderer Joe Biden bei der vorausgehenden Präsidentschaftswahl zu zertifizieren. Durch die Krawalle kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Polizist.

Dem ehemaligen US-Präsidenten Trump wird vorgeworfen, die Erstürmung des Kapitols in Kauf genommen zu haben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Trump hatte seine Anhänger kurz zuvor bei einer Kundgebung mit der Behauptung aufgewiegelt, ihm sei der Wahlsieg gestohlen worden. Seit dem 6. Januar 2021 sind nach Angaben des US-Justizministeriums mehr als 850 Menschen in Verbindung mit dem Kapitol-Sturm festgenommen worden.

Kommentar von Elmar Thevessen zur ersten Anhörung zum Sturm auf das Kapitol
Kommentar

Erste Anhörung zum Kapitol-Sturm - Die Feinde von innen 

Bereits die erste Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol zeigt den wahren Abgrund, vor dem Amerika stand - und immer noch steht. Ein Kommentar.

von Elmar Theveßen, Washington
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.