ZDFheute

Zahl der Unfalltoten deutlich zurückgegangen

Sie sind hier:

Verkehrsaufkommen geringer - Zahl der Unfalltoten deutlich zurückgegangen

Datum:

Die Corona-Krise hatte ein geringeres Verkehrsaufkommen zur Folge. Dadurch ging auch die Zahl der Unfälle auf deutschen Straßen zurück.

Lockdown und Homeoffice - das heißt: deutlich leerere Straßen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Historischer Tiefstand bei den Unfalltoten im ersten Halbjahr: Noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung sind so wenige Menschen bei Verkehrsunfällen getötet oder verletzt worden. Das durch die Corona-Pandemie geringere Verkehrsaufkommen habe sich deutlich auf das Unfallgeschehen im Straßenverkehr ausgewirkt, erklärte das Statistische Bundesamt am Freitag. Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

Weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr
Quelle: ZDF
  • In den ersten sechs Monaten starben 1.281 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen.
  • Nach vorläufigen Ergebnissen der Behörde waren das 195 Menschen oder 13,2 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019.
  • Die Zahl der Verletzten ging um 18,7 Prozent auf knapp 148.100 zurück.
  • Insgesamt verzeichnete die Polizei in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 18,3 Prozent weniger Unfälle auf als im ersten Halbjahr 2019.
  • Die Zahl sank auf rund 1,1 Millionen. Damit erreichte die Zahl aller Fälle den zweitniedrigsten Wert seit der deutschen Wiedervereinigung. Nur im ersten Halbjahr 1998 gab es weniger Unfälle.
  • Bei knapp 954.600 Unfällen im ersten Halbjahr 2020 blieb es bei Sachschäden - ein Rückgang um 18,6 Prozent.
  • Bei rund 118.700 Unfällen gab es Verletzte oder Tote.
Verkehr auf einer Autobahn.

Nachrichten | Thema -
Verkehrswende: Zukunft der Mobilität
 

Wie geht es weiter mit dem Verbrennungsmotor, und wie weit sind die E-Autos? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Alles zur Verkehrswende hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.