Sie sind hier:

Bundestagswahl - Warum gerade junge Wähler Baerbock mögen

Datum:

Annalena Baerbock hat ihre größte Fangemeinde unter den 18- bis 34-jährigen Wahlberechtigten. "Sie trifft ihren Nerv", sagt Politikwissenschaftler Uwe Jun. Und erklärt, warum.

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen.
33 Prozent der Jüngeren wollen sie im Kanzleramt sehen: Annalena Baerbock
Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Noch eine Woche bis zur Bundestagswahl: Und bei der Frage, welcher der drei Kandidaten den Kanzler-Job machen soll, sind sich die meisten Generationen einig: Olaf Scholz gewinnt in der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen bei den Wahlberechtigen älter als 60 Jahre, in der Gruppe der 35- bis 59-Jährigen und auch bei den unter 34-Jährigen.

Vor allem Jüngere wünschen sich Baerbock

Bei den jungen Wählenden aber liegt Annalena Baerbock nur knapp hinter Scholz. 33 Prozent wünschen sie sich als Kanzlerin. Die Tatsache, dass Baerbock bisher keine Regierungserfahrung hat, stört die jüngeren Wählenden kaum. Uwe Jun, Politikwissenschaftler an der Universität Trier, erklärt:

Der Faktor Erfahrung spielt für sie keine große Rolle.

Überzeugen könne die Grünen-Kandidatin die jüngeren Menschen vor allem mit dem Versprechen, tatsächlich für Veränderung zu sorgen.

Politbarometer: Wen hätten Sie am liebsten als Bundeskanzler/in?
Politbarometer: Wen hätten Sie am liebsten als Bundeskanzler/in?
Quelle: ZDF

Baerbock punktet mit dem Thema Zukunft

"Weder Scholz noch Laschet erwecken den Anschein, dass sie für Veränderung stehen. Ganz anders Baerbock - und das versucht sie, in ihrer Kampagne klar zu machen. Damit trifft sie den Nerv der Jüngeren", erklärt Jun.

Darauf setzte Baerbock auch beim TV-Triell. Mit Erfolg: Laut Umfragen der Forschungsgruppe Wahlen kürten 52 Prozent der 18- bis 34-jährigen Zuschauenden die Grünen Kandidatin danach zur Gewinnerin. Die beiden älteren Wählergruppen sahen SPD-Kandidat Scholz klar vorne.

TV-Triell Umfrage
TV-Triell Umfrage
Quelle: ZDF

Junge Menschen entscheiden nach Themen

Die Entscheidung, welche Partei sie wählen, treffen alle auf Grundlage von Themen und Kandiaten, erklärt Jun. Entscheidend dabei sei die Perspektive, die sich je nach Alter und persönlicher Situation deutlich unterscheide.

Man entscheidet aus der Lebenslage heraus.
Uwe Jun, Politikwissenschaftler

Für die jungen Wählenden seien vor allem Positionen zum Klimawandel, Digitalisierung und Freiheitsrechte entscheidend. "Ein Beispiel ist die Legalisieurng von Cannabis: Bei Älteren kaum ein Thema, bei Jüngeren umso mehr. Und damit punkten Grüne, aber auch die FDP."

Vor allem junge Leute wählen Kleinparteien

Die Themensetzung sei bei der jungen Wählergruppe besonders entscheidend, weil im Vergleich mit den Eltern und Großeltern weniger bereits an eine Partei gebunden sind. Auch ein Grund, warum vor allem junge Menschen eher eine kleine Partei wählen.

Jüngere Wähler haben eine größere Offenheit für alle Parteien - auch für die, die geringere Chance haben, die Fünf-Prozent-Hürde zu meistern.
Uwe Jun, Uni Trier

Zu sehen war das bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Die "Sonstigen" bekamen in den drei Ländern nach Auswertungen der Forschungsgruppe Wahlen von den 18- bis 29-Jährigen zusammen je ein zweistelliges Ergebnis - hier wurden die Altersgruppen anders eingeteilt.

In Sachsen-Anhalt waren es in dieser Altersgruppe sogar 22 Prozent, die einer kleinen Partei ihre Stimme gaben - so viel wie sonst keiner Partei.

Mehr dazu, warum junge Menschen kleine Parteien wählen, in dieser Folge zoomIN:

Klimawandel, Afghanistan, Corona - junge Wähler*innen hoffen bei der Bundestagswahl auf einen politischen Wandel: Die 18-29-Jährigen machen 14,4 Prozent aller Wahlberechtigten aus.

Beitragslänge:
15 min
Datum:

Unter 30-Jährige sind kleinste Wählergruppe

Einen großen Einfluss auf das Endergebnis werden die Stimmen der jungen Wählenden wohl nicht haben. Bei der Bundestagswahl machen die 18- bis 29-Jährigen laut Schätzungen des Statistischen Bundesamt nur 14,4 Prozent aller Wahlberechtigten aus. Sie sind die kleinste Gruppe. Und: "Sie sind außerdem die Gruppe, die am wenigsten von ihrem Wahlrecht gebraucht macht," sagt Jun. Er ist skeptisch, ob es bei dieser Bundestagswahl anders sein wird.

Das Thema Klimaschutz bewege zwar viele junge Menschen und treibe sie zur Wahlurne, jedoch treffe diese Annahme vor allem auf "formal besser Gestellte" zu. Dazu zählen zum Beispiel Studierende. Die junge Wählerschaft sei zu heterogen, um eine Prognose abzugeben, so Jun.

Das Plenum im Deutschen Bundestag während der Plenarsitzung mit einer Regierungsbefragung am 10.02.2021

Nachrichten | Thema - Bundestagswahl 2021 

Ampel-Bündnis, Jamaika-Koalition oder doch wieder Große Koalition? Alle News zu den Sondierungsgesprächen nach der Bundestagswahl im Überblick.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.